SP verfasst Anfrage

Auf Tagesmütter vergessen

580 Frauen und eine Handvoll Männer arbeiten in Oberösterreich als Tagesmütter sowie -väter. Sie sind für 2000 Kinder oft da, wenn Krabbelstube oder Kindergarten nicht offen haben. Unter die Arme greift den „Engeln“ ihr Dachverband, der beim Land in Vergessenheit geraten zu sein scheint.

Tagesmütterverband unterstützt Kinderbetreuung
1048 Euro für jedes von Tagesmüttern zu Hause betreute Kind bekommt der Tagesmütterverband pro Jahr an Landesförderung. 775 Euro gibt es für die Betreuung in Betrieben. Die Gelder benötigt die Organisation, um die „Engel“ der Kinderbetreuung unterstützen zu können. Der Verband führt die Abrechnungen für die Tagesmütter durch, hält Schulungen ab, berät in Rechtsangelegenheiten.

In den letzten Jahren nicht einfacher geworden
„Kurzum ermöglichen wir den Einzelkämpferinnen, sich voll auf die Betreuung der Kinder zu konzentrieren“, erklärt Obfrau Marina Einböck. Nachsatz: „In den letzten Jahren ist dies aber nicht einfacher geworden!“ Unter anderem auch, weil die Melde-, Nachweis- und Abrechnungspflichten mehr geworden sind, die Fördertarife seit Anfang 2017 aber nicht mehr angepasst wurden.

Verwaltungsbeiträge seit 2017 nicht angepasst
Das ruft den SPÖ-Landtagsklub auf den Plan. Familiensprecherin Petra Müllner fragt schriftlich bei der für die Kinderbetreuung zuständigen LH-Vize Christine Haberlander (VP) nach, wieso es seit 2017 keine Valorisierung der Beiträge gab. Eine weitere der 19 Fragen befasst sich mit einer noch älteren Thematik. „Wann wurde die am 1. Jänner 2014 in Kraft getretene oberösterreichische Tagesmütter- bzw. Tagesväter-Verordnung evaluiert?“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.