16.02.2020 09:00 |

Kommentar des Tages

AMS-Initiativen: „So kann das nix werden“

In Österreich gibt es so viele freie Positionen wie noch nie. Das AMS verzeichnet sogar eine Verdreifachung der offenen Stellen im Vergleich zum Jahr 2015. Neue Initiativen sollen helfen, die Jobs künftig schneller zu besetzen.  

AMS-Chef Herbert Buchinger hält es für möglich, dass das AMS zu einer Art Wohnungsvermittlungs-Agentur wird, um Arbeitslose in Jobs in anderen Bundesländern unterzubringen. Insbesondere in Oberösterreich ist der Bedarf an Arbeitskräften momentan besonders hoch. Auch die Umstellung der EDV-Systeme des AMS soll dazu beitragen, die aktuell durchschnittliche Vermittlungszeit von 32 Tagen zu verkürzen. Viele der krone.at-User halten dies jedoch für unrealistisch, wie man im Kommentarbereich lesen kann. 

Auch unser Leser badgismo kritisiert die Arbeitsbedingungen der offenen Jobs und die Ansprüche, die potentielle Arbeitgeber stellen. Hier lesen Sie seinen gesamten Kommentar im Wortlaut:

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
badgismo
Wenn die Arbeitsbedingungen bei den offenen Jobs ordentlich wären, wären sie nicht offen. Aber die Ansprüche: Alter: 20 Jahre, aber bitte mit jahrelanger Berufserfahrung und das Ganze gewürzt mit einem Bruttolohn von € 1700,-. So kann das nix werden
33
0

Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol