Völlig kurios!

Klinsmann-Rücktritt: Hertha wusste von nichts

Nach nur zehn Wochen im Amt hat Jürgen Klinsmann Dienstagfrüh völlig überraschend via Facebook seinen Rücktritt als Trainer von Hertha BSC bekannt gegeben. Nicht einmal der deutsche Bundesligist selbst hatte bis dahin Kenntnis vom Entschluss des ehemaligen Teamchefs von Deutschland (2004 bis 2006) und der USA (2011 bis 2016). Erst zu Mittag bestätigte der Tabellen-14. den Rücktritt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir sind von dieser Entwicklung am Morgen überrascht worden. Insbesondere nach der vertrauensvollen Zusammenarbeit hinsichtlich der Personalentscheidungen in der für Hertha BSC intensiven Wintertransferperiode gab es dafür keinerlei Anzeichen“, so Hertha-Manager Michael Preetz gegenüber der „Bild“.

Vertrauen fehlt
Klinsmann hatte in seiner Facebook-Nachricht auf fehlendes „Vertrauen der handelnden Personen“ verwiesen.

„Gerade im Abstiegskampf sind Einheit, Zusammenhalt und Konzentration auf das Wesentliche die wichtigsten Elemente. Sind die nicht garantiert, kann ich mein Potenzial als Trainer nicht ausschöpfen und kann meiner Verantwortung somit auch nicht gerecht werden. Deshalb bin ich nach langer Überlegung zum Schluss gekommen, mein Amt als Cheftrainer der Hertha zur Verfügung zu stellen und mich wieder auf meine ursprüngliche langfristig angelegte Aufgabe als Aufsichtsratsmitglied zurückzuziehen“, schrieb der 55-Jährige.

Von Mannschaft verabschiedet
Der „Bild“-Zeitung zufolge soll sich Klinsmann am Dienstag vor dem Training von der Hertha-Mannschaft verabschiedet haben. Der ehemalige Profi, der 1990 mit Deutschland Weltmeister und 1996 Europameister geworden war, hatte den Posten bei den Berlinern am 27. November übernommen und sollte bis zum Saisonende Cheftrainer bleiben. Er war zuvor Aufsichtsrat bei der Hertha geworden und wollte später wieder in dieses Amt zurückkehren.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol