29.01.2020 13:57 |

Australian-Open-Hammer

Halbfinale! Thiem entzaubert Nadal in Melbourne

In seinem 25. Grand-Slam-Turnier hat Dominic Thiem am Mittwoch den nächsten Meilenstein gesetzt. Der 26-jährige Niederösterreicher rang den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal in seinem ersten Viertelfinale bei den Australian Open nach 4:10 Stunden mit 7:6(3), 7:6(4), 4:6 und 7:6(6) nieder. Es war ein besonders wichtiger Sieg für Thiem, hat er doch Superstar Nadal erstmals bei einem Major bezwungen.

„Das Match war die ganze Zeit auf Messers Schneide. Ein zwei Bälle mehr oder weniger und wir wären jetzt im fünften Satz. Aber so ist das, wenn man gegen einen der größten Spieler aller Zeiten spielt. Unglaublich, dass es im Tiebreak im vierten reicht“, freute sich Thiem unmittelbar danach im ServusTV-Interview.

Die Szenen nach dem Matchball HIER im Video:

Thiem steht als zweiter Österreicher nach Thomas Muster im Melbourne-Halbfinale. In diesem trifft er am Freitag auf den als Nummer 7 gesetzten Deutschen Alexander Zverev. Für Thiem ist es die erste Vorschlussrunde bei einem Major-Turnier abseits der French Open (zuletzt viermal en suite) und das insgesamt fünfte Grand-Slam-Semifinale. Thiem feierte zudem den vierten Sieg über eine aktuelle Nummer 1 der Welt bzw. den fünften Erfolg im 14. Duell mit Nadal. Der Schützling von Nicolas Massu hat Nadal im sechsten Duell auf Grand-Slam-Ebene erstmals bezwungen.

„Es ist unglaublich für mich“
„Es fühlt sich unglaublich an. Es ist natürlich das Halbfinale, aber es ist auch ein Sieg über Rafa bei einem Grand-Slam-Turnier, mein erster“, erklärte Thiem und fügte hinzu: „Nach einem sehr guten Match, nach 4:10 Stunden, nach einigen schwierigen Situationen auch und vor allem im vierten Satz. Ich bin echt froh, dass ich das Tiebreak dann gewonnen habe. Es ist unglaublich für mich.“

Thiem wusste freilich auch, dass er in den ersten beiden Sätzen schon jeweils mit einem Break zurückgelegen war. „Er hat auf den ersten Satz serviert, wo ich genau zum richtigen Moment zurückgebreakt habe. Im zweiten war er früh ein Break vorne. Das kriegt man nicht oft gegen ihn, dass man sich zweimal zurückkämpft. Die Tiebreaks habe ich wirklich gut gespielt“, erklärte der Weltranglisten-Fünfte. Für ihn war es „keine Überraschung“, dass Nadal dran bleibt und „von seiner Intensität her null nachlässt. Das war mir klar.“

Powertennis von Beginn weg
Der erste Durchgang bot Powertennis von Beginn weg. Nach zwei Aufschlagspielen zu Null für Thiem fand dieser im fünften Game bei 2:2 den ersten Breakball im Match vor. Doch Nadal wehrte diesen ab. Bei 4:3 für Nadal gab es neue Bälle und Aufschläger Thiem musste sein Service nach einigen Fehlern zu Null zum 3:5 abgeben. Ein Rückstand, der normalerweise bei Nadal schon fatal sein kann. Nach 35 Minuten hatte Nadal auch schon einen Satzball zum 6:3, aber Thiem zog den Kopf aus der Schlinge. Er nutzte seinen dritten Breakball zum 4:5 und egalisierte auf 5:5. Der Satz ging ins Tiebreak, in dem Thiem ein 0:2 nach 67 Minuten mit dem ersten Satzball noch in ein 7:3 verwandelte.

Auch im zweiten Satz musste Thiem kurioserweise wieder als Aufschläger mit neuen Bällen das Break zu Null und zum 2:3 hinnehmen. Doch auch diesmal ließ sich Nadal diesen Vorteil nehmen bzw. nahm er ihn sich selbst. Bei 4:3 unterlief dem 19-fachen Major-Sieger ein schwaches Aufschlag-Game, das er gar mit einem Doppelfehler abgab. Thiem war neuerlich zurück im Satz, der Lichtenwörther drehte ein 2:4 zum 5:4. Bei 30 beide war Thiem schon nur zwei Punkte vom zweiten Satzgewinn entfernt. Beim Stand von 6:5 hatte Thiem Satzball, doch nach 2:06 Stunden ging es ins zweite Tiebreak. Thiem vergab eine 4:0-Führung, erarbeitete sich bei 6:4 aber zwei weitere Satzbälle. Nach 2:15 Stunden stellte der Österreicher auf 2:0-Sätze.

Im dritten Durchgang ging es bis ins zehnte Game ohne Break. Diesmal machte Nadal neuerlich das erste, allerdings diesmal entscheidend nach 2:57 Stunden zum 6:4. Nadal pumpte sich mit der Faust nach dem 1:2 in Sätzen und unter dem Jubel der Zuschauer das Adrenalin förmlich in den Körper.

Traumstart in Satz vier
Ein Nadal „on fire“, eine Gefahr für Thiem? Drei Breakbälle zum 2:0 für Nadal zeugten davon, doch Thiem rettete sich und schaffte bei 1:1 dann selbst das erste Break im vierten Satz. Bei 5:4 hatte Thiem die Chance auszuservieren, doch wieder mit neuen Bällen beging Thiem neuerlich Fehler, Nadal gelang das Rebreak im letzten Moment. „Es ist eine spezielle Situation gewesen, auf das erste Halbfinale hier aufschlagen, meinen ersten Sieg gegen Rafa bei einem Grand Slam“, erklärte Thiem seinen Aussetzer.

Nadal stellte von 3:5 auf 6:5. Thiem erspielte sich nach 3:55 Stunden schon das dritte Tiebreak. „Das war wieder extrem eng. Heute war auch das Netzband schwer auf meiner Seite“, lachte er. Bei 6:4 hatte Thiem seine ersten beiden Matchbälle, doch Nadal wehrte beide ab. Nach 4:10 Stunden verwertete Thiem aber den dritten zum 8:6. „Zum Glück hat er die Vorhand dann verschlagen bei 7:6.“

Positive Bilanz gegen Zverev
Thiem trat 23 Jahre später in die Fußstapfen von Muster, der 1989 und zuletzt 1997 im Halbfinale des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres gestanden war. Er überbot den Steirer allerdings mit nunmehr fünf Major-Semifinali (Muster vier). Gegen Zverev hat Thiem eine 6:2-Bilanz. Der 16-fache Turniersieger spielt gegen Zverev um sein drittes Major-Endspiel nach zuletzt zwei French-Open-Finali 2018 und 2019. Für das Halbfinale kassierte Thiem 1,04 Mio. Australische Dollar (638.400 Euro) brutto und 720 ATP-Zähler.

Zum insgesamt neunten Duell mit Zverev meinte Thiem: „Das erste Mal, dass ich in einem Grand-Slam-Halbfinale gegen einen Jüngeren spiele. Das ist eine neue Situation für mich.“ Aber man kenne sich sehr gut. „Wir haben acht Matches schon auf allen Ebenen gespielt, darunter bei den London ATP Finals, zweimal bei den French Open. Wir werden beide alles geben, dass wir da in unser erstes Finale einziehen.“ Der Sieger des Duells Thiem-Zverev am Freitag (9.30 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) bekommt es im Endspiel am Sonntag mit dem Gewinner des Krachers Novak Djokovic (SRB-1) gegen Roger Federer (SUI-3) am Donnerstag zu tun.

Hier der Liveticker zum Nachlesen:

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
17.02.
18.02.
19.02.
20.02.
21.02.
22.02.
23.02.
24.02.
25.02.
England - Premier League
Chelsea FC
0:2
Manchester United
Italien - Serie A
AC Mailand
1:0
FC Turin
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
2:0
Caykur Rizespor
Antalyaspor
3:1
Kasimpasa
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
1:0
Atromitos Athens
UEFA Champions League
Borussia Dortmund
2:1
Paris Saint-Germain
Atlético Madrid
1:0
Liverpool FC
UEFA Champions League
Atalanta Bergamo
21.00
CF Valencia
Tottenham Hotspur
21.00
RB Leipzig
England - Premier League
Manchester City
20.30
West Ham United
UEFA Europa League
Sporting CP
18.55
Basaksehir FK
CF Getafe
18.55
Ajax Amsterdam
FC Kopenhagen
18.55
Celtic Glasgow
FC CFR 1907 Cluj
18.55
FC Sevilla
FC Brügge
18.55
Manchester United
Ludogorets 1945 Razgrad
18.55
Inter Mailand
Eintracht Frankfurt
18.55
FC Salzburg
FC Shakhtar Donetsk
18.55
Sl Benfica
Wolverhampton Wanderers
21.00
RCD Espanyol Barcelona
Bayer 04 Leverkusen
21.00
FC Porto
Apoel Nicosia FC
21.00
FC Basel 1893
Olympiakos Piräus
21.00
Arsenal FC
AZ Alkmar
21.00
LASK
VfL Wolfsburg
21.00
Malmö FF
AS Rom
21.00
KAA Gent
Glasgow Rangers
21.00
Sporting Braga
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
19.10
FC Dornbirn 1913
Kapfenberger SV 1919
19.10
BW Linz
FC Juniors OÖ
19.10
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
19.10
SV Ried
SKU Amstetten
19.10
FC Liefering
SV Horn
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
21.00
RCD Mallorca
Italien - Serie A
Brescia Calcio
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
19.00
Stade Brestois 29
FC Metz
20.45
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Alanyaspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
21.30
Vitoria Guimaraes
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
20.00
Sparta Rotterdam
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
KRC Genk
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Sturm Graz
WSG Tirol
17.00
Wolfsberger AC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Werder Bremen
15.30
Borussia Dortmund
Hertha BSC
15.30
1. FC Köln
SC Freiburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
FC Schalke 04
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Chelsea FC
13.30
Tottenham Hotspur
Burnley FC
16.00
AFC Bournemouth
Crystal Palace
16.00
Newcastle United
Sheffield United
16.00
Brighton & Hove Albion
Southampton FC
16.00
Aston Villa
Leicester City
18.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
RC Celta de Vigo
13.00
CD Leganés
FC Barcelona
16.00
SD Eibar
Real Sociedad
18.30
CF Valencia
UD Levante
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Bologna FC
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
FC Nantes
LOSC Lille
20.00
FC Toulouse
Dijon FCO
20.00
AS Monaco
RC Strasbourg Alsace
20.00
SC Amiens
SCO Angers
20.00
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
Atiker Konyaspor 1922
Göztepe SK
15.00
Gaziantep FK
Besiktas JK
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
19.00
Rio Ave FC
Belenenses SAD
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
18.30
Willem II Tilburg
Feyenoord Rotterdam
19.45
Fortuna Sittard
SC Heerenveen
19.45
ADO Den Haag
FC Groningen
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
Royal Antwerpen FC
Royal Excel Mouscron
20.00
Cercle Brügge
KV Oostende
20.00
SV Zulte Waregem
Yellow-Red KV Mechelen
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
18.30
Panathinaikos Athen
Lamia
19.00
Aris Thessaloniki FC
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Dynamo Kiew
16.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
LASK
14.30
Spusu SKN St. Pölten
TSV Hartberg
14.30
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
Grazer AK
10.30
Floridsdorfer AC
Wacker Innsbruck
12.30
SK Vorwärts Steyr
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
18.00
1. FSV Mainz 05
England - Premier League
Manchester United
15.00
Watford FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Norwich City
Arsenal FC
17.30
Everton FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
12.00
Granada CF
Deportivo Alavés Sad
14.00
Athletic Bilbao
Real Valladolid
16.00
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
18.30
FC Sevilla
Atlético Madrid
21.00
CF Villarreal
Italien - Serie A
Genua CFC
12.30
SS Lazio Rom
Hellas Verona
15.00
Cagliari Calcio
FC Turin
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Atalanta Bergamo
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
US Lecce
Inter Mailand
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
AS Saint-Étienne
15.00
Stade Reims
FC Stade Rennes
17.00
Olympique Nimes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Genclerbirligi SK
14.00
MKE Ankaragucu
Fenerbahce
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
16.00
FC Famalicao
FC Moreirense
16.00
CD Santa Clara
Sporting CP
18.30
Boavista FC
Sporting Braga
21.00
Vitoria Setubal
FC Porto
21.30
Portimonense SC
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
12.15
FC Twente Enschede
AZ Alkmar
14.30
PEC Zwolle
Vitesse Arnhem
14.30
PSV Eindhoven
Heracles Almelo
16.45
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
FC Brügge
14.30
Royal Charleroi SC
RSC Anderlecht
18.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.00
St. Truidense VV
Griechenland - Super League 1
Panaitolikos
14.00
Panionios Athen
Atromitos Athens
16.15
AO Xanthi FC
Volos Nps
16.15
AE Larissa FC
AEK Athen FC
18.30
OFI Kreta FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Olympiakos Piräus
Russland - Premier League
PFC Sochi
-:-
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
Kolos Kovalivka
Karpaty Lemberg
13.00
SC Dnipro-1
FC Shakhtar Donetsk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Lviv
Deutschland - Bundesliga
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Union Berlin
England - Premier League
Liverpool FC
21.00
West Ham United
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
18.00
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
Gil Vicente FC
20.30
Sl Benfica
UEFA Champions League
Chelsea FC
21.00
FC Bayern München
SSC Neapel
21.00
FC Barcelona

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.