07.07.2010 14:03 |

Frauen gefesselt

Pensionistinnen beraubt: Täter zu Haft verurteilt

Zwei brutale Raubüberfälle sind am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt verhandelt worden. In beiden Fällen war jeweils eine Pensionistin in ihrem eigenen Haus gefesselt, geknebelt und beraubt worden. Für die Angeklagten gab es am Mittwoch mehrjährige Haftstrafen.

Gemeinsam mit einem Komplizen hatte eine 43 Jahre alte Kärntnerin  im Juli 2008 eine alte Frau in Lavamünd ans Bett gefesselt. Danach erbeutete das Duo rund 1.000 Euro und machte sich aus dem Staub. Ursprünglich war die Tat als Einbruch geplant, nachdem die Pensionistin allerdings ihr Haus nicht verließ, beschlossen die beiden, einen Raub zu begehen.

"Ich war willenlos"
"Ich war nicht zurechnungsfähig, war willenlos. Ich wäre ja nie auf den Gedanken gekommen, eine alte Frau zu überfallen", beteuerte die Frau beim Prozess immer wieder. Ihre Medikamente seien der Grund dafür gewesen. Die Frau hat bereits mehrere Aufenthalte in einer psychiatrischen Anstalt hinter sich.

Ihr Komplize ist bereits erstinstanzlich verurteilt worden. Die 43-Jährige erhielt nun zwei Jahre Haft - 16 Monate davon bedingt. Sie nahm das Urteil an - dieses ist aber noch nicht rechtskräftig.

"Aufpasser" erhielt drei Jahre
Drei Jahre unbedingte Haft gab es wiederum für einen 27 Jahren alten Rumänen - er hatte im Mai des Vorjahres mit mehreren Komplizen eine Pensionistin in Wolfsberg überfallen. Die Täter stahlen Bargeld in der Höhe von 25.000 Euro sowie Schmuck und Münzen.

Zahlreiche Vorverurteilungen
Der Angeklagte fungierte laut Staatsanwaltschaft beim Raub als "Aufpasser". Mildernd für das Urteil war laut Richter Oliver Kriz lediglich das Geständnis - erschwerend jedoch die zahlreichen Vorverurteilungen wegen Diebstahls, Raubes und Urkundenfälschung des Rumänen in seinem Heimatland sowie in Italien. Das Urteil für den 27-Jährigen ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Jänner 2021
Wetter Symbol