28.01.2020 06:45 |

Durststrecke zu Ende

Thiem: „Australien-Premiere macht mich sehr stolz“

Dominic Thiem fegte Gaël Monfils mit 6:2, 6:4, 6:4 vom Platz ++ Jubel über das erste Major-Viertelfinale in „Down Under“ ist riesig ++ Jetzt wartet auf Österreichs Tennis-Star die Nummer 1, Rafa Nadal!

Wieder in Topform - eine Gala! Dominic Thiem bejubelt den Einzug in sein erstes Viertelfinale bei den Australian Open - Österreichs Tennis-Star führte in der ausverkauften Rod-Laver-Arena den Franzosen Gaël Monfils mit 6:2, 6:4, 6:4 vor. „Diese Premiere macht mich sehr stolz“, strahlte der 26-Jährige, „fix mein bestes Spiel bei diesem Grand Slam“. Eine beeindruckende Bilanz! Bei seinem 25. Grand Slam erreichte Thiem zum sechsten Mal das Viertelfinale. „Endlich ist mir das in Melbourne gelungen“, ballte Dominic nach seiner Gala im Achtelfinale die Faust, „die Runde der letzten acht hab‘ ich mir hier heuer vorgenommen, dieses Ziel hab‘ ich jetzt einmal erreicht.“

Für Österreich geht beim ersten Major des Jahres eine lange Durststrecke zu Ende. Der Lichtenwörther ist nach Peter Feigl (1978), Thomas Muster (1989, 1994, 1997) und Stefan Koubek (2002) erst der vierte Österreicher, der bei den „Aussie Open“ ins Viertelfinale einzog. Gegen Monfils diktierte der Lichtenwörther auf allen Linien: Solide Aufschlag-Games, insgesamt 31 Winner, attraktive Ballwechsel von der Grundlinie und sehenswerte Punkte. Plus vier Breaks! Nach nur 27 Minuten hatte Dominic den ersten Satz mit 6:2 in der Tasche, stellte damit die Basis für den sechsten Sieg im sechsten Duell mit Monfils. Im zweiten Satz wurde Monfils stärker, doch beim Stand von 3:3 schlug Dominic erneut zu, nahm dem 33-Jährigen den Aufschlag ab, im dritten Satz breakte er gleich zum 1:0.

„Kann Klassiker werden“
„Das Match war viel enger als das Ergebnis aussagt, die frühen Breaks haben geholfen“, so der 16-fache Turniersieger. Spätabends saß Thiem in seinem Hotelzimmer vor dem Fernseher, verfolgte den Vier-Satz-Sieg von Rafael Nadal gegen Lokalmatador Nick Kyrgios. „Das Spiel gegen Rafa kann ein Klassiker werden, ich habe gegen ihn schon viele denkwürdige Momente erlebt, aber auch bittere Niederlagen kassiert“, sagte der Österreicher, der in 13 Duellen gegen die Nummer 1 erst einmal auf Hartplatz spielte - 2018 bei den US Open in einem epischen Viertelfinale 6:7 im fünften Satz verlor!

Peter Moizi (in Melbourne), Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.