27.01.2020 09:47

Damals, am 25. Jänner

Fritz „The Cat“ Strobl stellt Streif-Rekord auf

In der Sendung „Damals“ nimmt krone.tv Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt?

Die Abfahrt auf der Streif ist das wohl spektakulärste und zugleich schwierigste Rennen des alpinen Skiweltcups: Jedes Jahr verfolgen zigtausende Zuschauer vor Ort in Kitzbühel und Millionen von Menschen vor den TV-Geräten das Geschehen. Die Strecke verlangt den Läufern alles ab: Auf der rund 3,3 Kilometer langen Piste müssen über 800 Höhenmeter überwunden werden. Die Athleten sind mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150km/h unterwegs und haben gut 70 Meter weite Sprünge zu bewältigen. Den Streckenrekord hält bis heute der 1972 in Lienz geborene Fritz „The Cat“ Strobl. Am 25. Jänner 1997 scheinen die Streckenverhältnisse wie geschaffen für den Fahrstil des Tirolers. Der damals 24-Jährige erwischt eine wahre Traumlinie. Strobl bewältigt die Streif in 1:51,58 und unterbietet damit die nur ein Jahr zuvor aufgestellte Bestmarke seines Landsmannes Günther Mader um fast drei Sekunden.

Weitere Sendungen finden Sie auf krone.at/damals!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen