06.07.2010 16:56 |

250-Meter-Baustelle

Sperre der Linzer Straße legt Verkehr im Westen lahm

Die Totalsperre der Linzer Straße in Penzing hat am Dienstag zum Verkehrskollaps im Westen Wiens geführt. Die "nur" 250 Meter lange Baustelle legte den Verkehr bis weit in die Nachbarbezirke hinein lahm. Die Gleisbauarbeiten werden nach Angaben der Wiener Linien noch bis 4. September dauern.

Es war vorhersehbar, was passieren würde, da keine leistungsfähigen Ausweichrouten vorhanden sind. Kaum war die Linzer Straße zwischen der Hüttelbergstraße und der Rosentalgasse abgeriegelt, brach der Verkehr auch schon zusammen.

Im Nu baute sich der Rückstau bis zur Westautobahn und in der Gegenrichtung bis hin zum Campingplatz West auf. "Immer wieder verirrten sich Autofahrer in die Baustellen-Sperrzone. Sie wurden von Arbeitern gestoppt und zurückgewiesen. Durch das Umdrehen der Fahrzeuge wurde das Chaos noch verstärkt", berichteten im Stau steckende Lenker.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol