23.12.2019 13:04 |

Auf Video aufgenommen

Lehrerin (27) hatte Sex mit ihrem Schüler (15)

Eine Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Florida ist von der Polizei festgenommen worden, weil sie Sex mit einem 15-jährigen Schüler gehabt haben soll. Die Beweislast gegen die 27-Jährige ist mittlerweile erdrückend. Ihr Opfer hat alles auf Video festgehalten.

Wie der „Miami Herald“ berichtete, wurde Desiree Cartin Rodriguez am vergangenen Freitag nach einem anonymen Hinweis festgenommen und wegen unzüchtiger und lüsterner Übergriffe auf einen Minderjährigen angeklagt.

Aus Küssereien wurde mehr
Kennengelernt haben sich die Englischlehrerin und der Teenager in der „Doral Academy Preparatory School“ in Miami-Dade County. Der Schüler habe gegenüber der Polizei ausgesagt, dass es in den Mittagspausen und nach der Schule erste Küssereien gegeben habe. Wie „Local 10 News“ berichtete, soll sich die Beziehung der beiden ab August ins Private ausgedehnt haben. Die Lehrerin habe den Schüler von zu Hause abgeholt und ihn dann erstmals oral befriedigt. Danach kam es zu weiteren sexuellen Handlungen. Pikant: Der 15-Jährige nahm alles mit seinem Handy auf.

Das eindeutige Material übergab er nach ihrer Verhaftung der Polizei, die bestätigte, dass es sich bei den beiden Akteuren eindeutig um den Schüler und seine übergriffige Lehrerin handelte. Desiree Cartin Rodriguez bekannte sich schuldig. Ihre Kaution beträgt umgerechnet etwa 6800 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.