21.12.2019 13:03 |

Safe in Wald deponiert

Polizist bei Verfolgungsjagd schwer verletzt

Filmreife Szenen haben sich am Samstag im Wien abgespielt: Vier Personen versuchten, einen Safe im Wienerwald zu deponieren oder zu entsorgen. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, woraufhin die Verdächtigen die Flucht ergriffen. Eine wilde Verfolgungsjagd folgte, ein Polizist wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden musste. Eine Unbeteiligte wurde leicht verletzt. Alle vier Verdächtigen konnten festgenommen werden.

Ein Zeuge beobachtete gegen 10.40 Uhr vier Personen, die einen Safe in ein Waldstück bei der Amudsenstraße schleppten. Als die Verdächtigen den Mann bemerkten, flüchteten drei zu Fuß in den Wald Richtung Höhenstraße, der vierte fuhr mit dem Wagen Richtung Hüttelbergstraße davon.

Straßensperre umfahren
Die vom Zeugen alarmierten Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und errichteten eine Straßensperre. Der Lenker des Fluchtwagens wich einem quergestellten Funkwagen jedoch einfach über den Gehsteig aus. Auf diesem raste er dann mehrere Meter weiter, bis er mit einem Auto, das gerade aus einer Ausfahrt fahren wollte, kollidierte. Die Beifahrerin des Wagens erlitt dabei leichte Verletzungen.

Der Verdächtige raste daraufhin auf der Fahrbahn weiter, wo er ein Polizeiauto rammte. Der Mann sowie seine drei zu Fuß geflüchteten Komplizen konnten festgenommen werden. Ein Polizist wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Er erlitt einen Schädelbruch, eine Beinfraktur und Prellungen. Der Beamte schwebt nicht in Lebensgefahr.

Hintergründe unklar
Die Hintergründe der wilden Szenen sind bislang völlig unklar. Das gilt sowohl für die Herkunft des Safes als auch für die Verdächtigen. Die Polizei sperrte die Umgebung großräumig ab. Spurenfahnder sind im Einsatz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.