07.12.2019 06:03 |

Gotteshaus umstellt

Großrazzia bei Freitagsgebet in Wiener Moschee

Ungewöhnlicher Anblick vor der Moschee „Savjet“ („Moschee der Ermahnung“) am Freitagnachmittag am Uhlplatz in Wien-Josefstadt: Kurz bevor die Muslime ihr Freitagsgebet beendet hatten und das Gebäude verlassen konnten, umstellte ein Großaufgebot an Polizisten das Gotteshaus.

Dieser Einsatz sorgte für jede Menge Aufsehen und unzählige besorgte Anrufe bei der Exekutive. Die Straßen rund um das muslimische Gebetshaus am Gürtel wurden am Freitag kurz nach Mittag abgesperrt, die Eingänge wurden abgeriegelt - Dutzende Uniformierte von Polizei, Bereitschaftseinheit und Fremdenpolizei marschierten auf.

„Übliche Schwerpunktkontrolle“
Der Grund war aber nach wilden Gerüchten um möglichen Terror laut Ermittlern vor Ort, dass es sich bei der Razzia um eine „übliche Schwerpunktkontrolle“ der Gläubigen handle.

Wie ein regelmäßiger Moschee-Besucher der „Krone“ gegenüber erwähnte, dürften des Öfteren auch Migranten im Gebetshaus ein- und ausgehen, die keine gültigen Aufenthaltsdokumente vorweisen könnten. Ob oder wie viele „Illegale“ im Endeffekt anwesend waren, ist unklar.

Stefan Steinkogler und Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.