05.12.2019 07:00 |

Unterricht einst

Historische Schulmöbel und Hefte ausgestellt

Wahre Schätze aus der Schulgeschichte werden von Mitarbeitern des Magistrates gesammelt und aufbereitet. Vom Rechenschieber (einem Vorläufer des Taschenrechners) bis zum Schulheft aus der Kriegszeit. 2020 wird sogar ein Museum eröffnet. Erste Einblicke gewährt ein Schauraum in der alten Lidmanskyschule.

„Schauen’S her, das Schulheft eines Mädchens aus dem Jahre 1940.“ Daniela Obiltschnig vom Magistrat führt uns durch den Schauraum. Was beim Durchblättern sofort ins Auge sticht: Eine Zeichnung neben dem Deutschaufsatz.

Schon damals haben sich also Schüler im Unterricht die Zeit eigenwillig vertrieben. Der Hintergrund ein ernster: Die Zeichnung zeigt ein Kriegsflugzeug.

Materialien aus vier Schuldepots werden jetzt gesichtet. Sie wurden im Laufe der Jahre von Hans-Jörg Gallob, einem pensionierten Mitarbeiter, gesammelt.

„Zum Glück ging nichts verloren. So haben wir einen spannenden Einblick in die Schule von einst. Es wurde praxisnah unterrichtet. Einiges davon könnte man für die heutige Zeit übernehmen“, so Abteilungsleiter Thomas Valent, der an einem der alten Schulmöbel Platz nimmt.

2020 werden die Schätze der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. „Es wäre toll, wenn wir zum Jubiläum der Volksabstimmung ein Museum präsentieren“, so Stadtrat Franz Petritz. Ein Standort ist aber noch nicht festgelegt, erst müssen tausende Dokumente aufbereitet werden.

Ein klasse Projekt ist es in jedem Fall.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.