Vor Asylunterkunft

Streitende Männer verbündeten sich gegen Polizei

Gemeinsam gingen zwei Streithanseln vor einer Asylunterkunft in Thalheim auf einschreitende Polizisten los.

Die beiden Asylwerber gerieten am Samstag um 20.50 Uhr in einer Asylunterkunft in Thalham in Streit. Warum der 27-jährige Iraner und sein 22-jähriger Landsmann stritten, ist noch unklar. Nachdem bereits in ihrem Zimmer in der Betreuungsstelle ein Spiegel und ein Teller zu Bruch gegangen waren, setzte sich der Streit im Außenbereich der Unterkunft fort.

In Justizanstalt eingeliefert
Als die eintreffenden Polizisten die am Boden liegenden Raufenden trennten und deren Identität feststellen wollten, attackierten die beiden die Beamten. Die Männer konnten unter Einsatz von Körperkraft fixiert und festgenommen werden. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft wurden beide in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Sie werden wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.