20.11.2019 09:38 |

Gewinnen zum Kinostart

„Die Eiskönigin 2“: Reise mit Elsa ins Unbekannte

Endlich kommt die Fortsetzung des Zeichentrick-Hits „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ ins Kino. Im zweiten Teil wird die Beziehung von Elsa und ihrer Schwester Anna einmal mehr auf die Probe gestellt, denn die Gefahr die das Königreich Arendelle zu bedrohen scheint, geht dieses Mal von etwas weit aus mächtigerem als der Eiskönigin Elsa aus. Große und kleine Fans können sich jedenfalls über eine gelungene Fortsetzung des Disney-Hits freuen. krone.at verlost rechtzeitig zum Kinostart von „Die Eiskönigin 2“ (ab 20.11.) tolle Fan-Packages.

Sehr lose auf dem Märchen „Die Schneekönigin“ basierend, einem der berühmten Geschichten des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen, hatte „Die Eiskönigin: Völlig unverfroren“ 2013 für den Überraschungshit des Jahres gesorgt. Mit vielen prestigeträchtigen Auszeichnungen wie dem Oscar für den besten Animationsfilm und mehreren Preisen für den besten Filmsong „Let It Go“ („Lass jetzt los“) war es nur eine Frage der Zeit, bis aus dem Haus Disney ein zweiter Teil in die Kinos kommen sollte.

Mit niedlichen Figuren und einer herzzerreißenden Geschichte rund um die Liebe zweier Schwestern hat sich „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ zu einem der Top 10 der umsatzstärksten Filme aller Zeiten gemacht. Elsa und Anna bilden auch im zweiten Teil das Kernstück der Geschichte. Doch beginnen wir am Anfang: in Arendelle. 

Wie alles begann
Drei Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils ist das Leben in der kleinen Stadt in einem Fjord geprägt von guten Geschichten und einem positiven Aufwind. In den ersten Liedern geht es um Veränderungen und das Reifen der Figuren. Kein Wunder, so kommt selbst der knuffige Schneemann Olaf - eine Kreation von Anna und Elsa - in die Pubertät, und während Kristoff nicht weiß, wie er die Gefühle für Anna ausdrücken kann, sind sich die beiden Schwestern einmal mehr sicher, dass nichts in der Welt sie noch einmal voneinander trennen kann.

Mit der Zeit wachsen auch die Kräfte der Eiskönigin Elsa immer mehr, und obwohl sie in Arendelle alles hat, so möchte sie doch den Ursprung ihrer Macht kennenlernen. Vielleicht ist da draußen noch jemand, der so ist wie sie? Eine geheimnisvolle Frauenstimme bringt die mysteriösen Geschehnisse rund um den zweiten Teil ins Rollen. Feuer erlöschen, der Wind hebt die Türen aus den Angeln, das Königreich ist in Gefahr. Die kleine Gruppe rund um Elsa, Anna, Sven, Olaf und Kristoff bricht auf, um das Rätsel um die Herkunft der Stimme zu lösen.

In Märchen steckt immer ein Stückchen Wahrheit
Fern der heimatlichen Fjorde gibt es einen großen Damm, der zwei Völker miteinander verbinden soll. Auf der einen Seite die Leute Arandelles, auf der anderen Seite das Naturvolk der Northuldra. Menschen, die gelernt haben, im Einklang mit den Geistern der Welt zu leben. Feuer, Erde, Wasser, Luft. Diese Geschichte erzählt der Anführer der Trolle den beiden Schwestern. Dorthin werden sie gehen müssen, um den Ursprung von Elsas Kräften zu finden. Doch wird das reichen um alle zu retten? 

Die Fortsetzung des Animationsfilms wurde erneut vom Regisseur-Team Chris Buck und Jennifer Lee inszeniert. Der Cast wird durch neue Charaktere wie Honeymaren, Yelana und Leutnant Matthias sinnvoll ergänzt, und der Film präsentiert sich als einer der seltenen guten zweiten Teile, bei denen der Geschichte des Erstens noch sinnvolle Aspekte hinzugefügt werden. Obgleich er für Kinder etwas düstere Szenen hat, geht es doch mehr um die Kraft, die man aus der Liebe schöpfen kann; ebenso wie um Selbstfindungsprozesse, die jeder Mensch durchmachen muss.

Auch was die Musik betrifft, kann die Fortsetzung punkten: Fast alle neuen Lieder überzeugen mit eingängigen Melodien und ansprechenden Texten, während der Animationsstil mit eindrucksvollen Bildern zu überzeugen weiß.

Kinostart von „Die Eiskönigin 2“: 20. November! krone.at verlost eiskönigliche Fan-Packages - prall gefüllt mit T-Shirts, Olaf-Figuren und Schlüsselanhänger - zur Fortsetzung des Disney-Hits.

Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Vielen Dank für die Teilnahme!

Anna Krupitza
Anna Krupitza
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen