19.11.2019 11:35 |

Zwei Tote bei Toulouse

Brückeneinsturz: Lkw war deutlich zu schwer

Der Brückeneinsturz in der Nähe der südfranzösischen Stadt Toulouse ist offenbar durch einen deutlich zu schweren Lastwagen ausgelöst worden. Der in den Fluss Tarn gestürzte Lkw habe „mehr als 40 Tonnen“ gewogen, sagte der Bürgermeister des Ortes Mirepoix-sur-Tarn, Eric Oget, am Dienstag. Das Fahrzeug war damit mehr als doppelt so schwer wie das zulässige Höchstgewicht von 19 Tonnen.

„Es war ein Laster in Übergröße, die Brücke ist zusammengebrochen“, sagte der Kommunalpolitiker nach dem Unglück, bei dem am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen waren.

Laster transportierte Baumaschinen
Bereits zuvor hatten die Behörden bekannt gegeben, dass der Schwerlaster zum Transport von Baumaschinen diente. Er gehörte einer Baufirma der Region nördlich von Toulouse, deren Büros nach dem Unglück durchsucht wurden.

Fahrer und Jugendliche starben
Der Fahrer des Lkw kam bei dem Unglück ums Leben, ebenso wie eine 15-Jährige, die während des Vorfalls mit ihrer Mutter im Auto die Brücke überquerte. Die Mutter konnte aus dem Fluss gerettet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.