18.11.2019 12:31 |

Er wollte sie heiraten

Sexy Go-go-Girl gibt Johnny Depp den Laufpass

In Liebesdingen läuft es für Johnny Depp momentan einfach nicht rund. Das sexy Go-go-Girl Polina Glen, mit dem der Schauspieler zuletzt liiert war, soll dem 56-Jährigen jetzt den Laufpass gegeben haben. Der Grund: Der Medienrummel um die Beziehung zu dem Hollywoodstar soll der 24-jährigen Russin einfach zu viel geworden sein.

Mit Sack und Pack zog die Go-go-Tänzerin und Choreografin Polina Glen jetzt aus dem Apartment des Hollywoodstars, in der sie zuletzt zusammengelebt hatten, aus, um zurück in ihre Heimat Russland zu ziehen, berichtete die „Daily Mail“. Und das, obwohl Johnny Depp sogar überlegt habe, die 24-jährige Tänzerin zu heiraten.

„Polina hasste die Aufmerksamkeit, die die Beziehung ihr einbrachte, sie fand es beängstigend“, zitierte die britische Zeitung einen Insider, der über den Trennungsgrund Bescheid wissen will. „Sie hat sich nun nach Russland zurückgezogen und Johnny gesagt, dass die Hochzeitspläne Wahnsinn waren.“ 

Streit mit Depps Ex Heard setzte Beziehung zu
Aber nicht nur der Medienrummel soll Polina Glen die Beziehung zu dem „Fluch der Karibik“-Star schwer gemacht haben. Auch der anhaltende Streit mit dessen Ex-Gattin Amber Heard habe an den Nerven gezerrt, heißt es weiter. „Johnny hat sich von seinem Rosenkrieg mit Amber ablenken lassen und sie glaubte nicht, dass es die richtige Zeit war, sich ernsthaft auf etwas einzulassen“, so der Insider weiter.

Kennengelernt hatten sich Depp und Glen Anfang 2018 bei einer Party in Los Angeles. Zu diesem Zeitpunkt habe die junge Russin nicht gewusst, wer der Hollywoodstar ist, wurde gemunkelt. Zum ersten Mal zusammen gesehen wurden die beiden bei einem Spaziergang im Mai 2018 in Moskau, wo Depp mit seiner Band The Hollywood Vampires auf Tour war.

Bleibt nur zu hoffen, dass Johnny Depp sich die Trennung nicht allzu sehr zu Herzen nimmt und in Unmengen an Alkohol ertränkt. Immerhin zeigten sich Freunde des Schauspielers letzte Woche besorgt über den ungesunden Alkoholkonsum des 54-Jährigen und befürchteten, dass dieser „mit diesem Konsumverhalten nur noch Wochen zu leben hat“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.