Sicherheitsrat warnt:

Die „Neuen Rechten“ bleiben weiter im Vormarsch

Morgen, Montag, befasst sich die Landesregierung wieder mit dem Thema Extremismus. Präsentiert wird dabei auch das Handlungskonzept des Landessicherheitsrats, in das die „Krone“ bereits einen Blick werfen konnte. Unter anderem erwarten die Experten eine Zunahme von Organisationen der „Neuen Rechten“.

Am 1. April hat die Landesregierung beschlossen, das oberösterreichische Handlungskonzept gegen Extremismus erneut zu evaluieren. Der Bericht mit etlichen brisanten Details liegt nun auf. Festgehalten wird unter anderem, dass die Flüchtlingsströme in den Jahren 2015 und 2016 nicht nur zu einer Polarisierung der extremen rechten und linken Szene geführt haben. Auch in der Bevölkerung ist der Bruch laut den Experten deutlich erkennbar.

„Alt-Nazis“ werden weniger
Auch die ideologisierte rechtsextreme Szene unterliegt einer massiven Veränderung, wie sie etwa anhand der „Identitären Bewegung“ leicht nachzuvollziehen ist. Diese Gruppierungen der „Neuen Rechten“ werden laut den Experten in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnen und wachsen. Auch weil sie im Bereich älterer Personen fischen, deren Ängste bewusst schüren und missbräuchlich nutzen. Dem „Alt-Nazismus“ wird hingegen weniger Bedeutung zukommen. Wenig überraschend hat das „biologische Gründe“.

Sorge um Skin-Konzerte
Als gleichbleibend wird die Skinszene bewertet. Gewarnt wird aber vor einem „Comeback“ der Skin-Konzerte. Wegen der Grenznähe zu Deutschland ist nicht ausgeschlossen, das Oberösterreich als Ausweichraum für untersagte Veranstaltungen ausgewählt wird. Beleuchtet wurde auch die Hooligan-Szene. Fußball-Matches stellen seit vielen Jahren bei der Suche nach neuen Mitglieder eine gute Möglichkeit für die Rekrutierung dar. Auffällig: Die Aktivitäten haben sich bis in die untersten Spielklassen verlagert.

Warnung vor Dschihad-Rückkehrern
Gewarnt wird vor dem islamischen Extremismus. Als besonders gefährlich gelten Rückkehrer aus dem Dschihad.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.