15.11.2019 10:02 |

„Krone“-Kommentar

Die Rückkehr der FPÖ zur Kernkompetenz

Die Freiheitlichen beschränken sich derzeit wieder darauf, das zu machen, was sie am besten können - brutale Oppositionsarbeit mit dem Bihänder. Es vergeht kein Tag, an dem Ex-Innenminister Herbert Kickl nicht die Grünen geißelt, die ÖVP gleich dazu und wegen der türkis-grünen Verhandlungen vor dem Untergang des Abendlandes warnt. Kickl ist immer noch bis in die Zehenspitzen beleidigt, weil ihn Sebastian Kurz aus der Regierung geworfen hat. Und er sinnt auf Rache.

Dabei ist ihm nicht nur jedes Mittel recht, er hat auch, wie es scheint, völlig freie Hand. Denn es gibt niemanden, der ihn bremst. Norbert Hofer ist zwar auf dem Papier Parteichef der Freiheitlichen, das Kommando hat aber längst Herbert Kickl übernommen.

Auch zum Wahlkampf in der Steiermark rückt der blaue Hardliner aus, er spricht genau die Kernwählerschicht, die den Blauen noch geblieben ist, an. Vom stets freundlich lächelnden Hofer mit seiner sanften Art ist rein gar nichts mehr zu hören. Nicht erst seit er auf einer Teenie-Plattform ein Video von sich mit Hundenase und Hundeohren gepostet hat, ist er unten durch.

Während sich die FPÖ beim Poltern auf der Oppositionsbank sichtlich wohl fühlt, hadert die SPÖ weiter mit ihrem Schicksal. Die Roten versuchen nun auf parlamentarischer Ebene die Grünen in die Zwickmühle zu bringen und Zwietracht in die sich anbahnende türkis-grüne Beziehung zu streuen. Aber nicht einmal das kriegt die sich immer noch selbst suchende SPÖ ordentlich hin.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.