14.11.2019 17:05 |

Jubiläumsveranstaltung

Konses im Fokus des 30. Volksgruppenkongresses

Mit einer Podiumsdiskussion wurde der 30. Europäische Volksgruppenkongress in Klagenfurt eröffnet. Heute folgt ein Festkonzert im Konzerthaus und morgen, beim Kongress selbst, steht dann das große Thema „Perspektiven-Wandel: Vom Konflikt über den Dialog zum Konsens“ im Mittelpunkt.

Vor 30 Jahren fand der erste Volksgruppenkongress/Kongres narodnih skupnosti statt, schon damals wurde er vom Volksgruppenbüro organisiert. Initiiert wurde dieses einst vom verstorbenen Landeshauptmann Jörg Haider.

Respekt vor Vielfalt
Im Programm des aktuellen Kongresses, der morgen über die Bühne geht, finden sich viele bekannte Namen wieder: Nach der Eröffnung durch LH Peter Kaiser referiert der österreichische Jurist und Politikwissenschaftler Anton Pelinka über den „notwendigen Respekt vor der vorhandenen Vielfalt“.

Erfolgsgeschichte von Feldner und Sturm
Der Fokus liegt auf Konsens - Josef Feldner, seines Zeichens seit knapp 50 Jahren Obmann des Kärntner Heimatdienstes, und Volksgruppenvertreter Marjan Sturm vom Zentralverband slowenischer Organisationen blicken auf ihre bisherige Erfolgsgeschichte in der Konsensgruppe zurück. Mit der aktuellen Rolle von Volksgruppen beschäftigen sich weitere Fachreferate.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen