12.11.2019 15:00 |

Kind schwer verletzt

Fahrlässiges Überholmanöver: Vier Tote bei Crash

Unfalldrama nahe der österreichischen Grenze in Znaim (Tschechien): Im Zuge eines fahrlässigen Überholmanövers vor einer Kuppel krachte der Lenker des Autos mit österreichischem Kennzeichen frontal in den Pkw einer Lenkerin. Die blutige Bilanz: vier Todesopfer, ein schwer verletztes Kind.

Den Einsatzkräften bot sich auf der Hauptstraße nahe Znaim ein Bild des Schreckens – der Unfallort glich einem Schlachtfeld. Für drei Insassen im Audi A6 mit österreichischem Kennzeichen kam jede Hilfe zu spät – wie auch für die schuldlose Lenkerin (26) des VW Passat. Ihr kleines Kind wurde schwerst verletzt aus dem Wrack geborgen und ins Spital geflogen.

Ebenfalls ins Krankenhaus kam die vierte Insassin im Audi wie auch ein dritter Fahrzeuglenker, der den beiden Unfallwagen vor ihm nicht mehr ausweichen konnte. Es soll sich um den Mann der getöteten 26-Jährigen und den Kindsvater handeln.

Trotz Verbotsschild überholt
Die rücksichtslose Fahrweise des Audi-Lenkers soll den Horror-Crash verursacht haben. Laut ersten Erkenntnissen habe er vor einer Kuppel trotz Verbotsschilds einen Lkw überholt. Der Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Passat war unvermeidbar.

Die Ermittlungen hinsichtlich der Identitäten der Opfer im Wagen aus Österreich sind im Gange.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.