12.11.2019 06:00 |

Glimmstängel, Plastik

Alpine Müllhalde: So viel Mist liegt auf Skipisten

Erschütternde Bilder von der Verschmutzung heimischer Gletscher: Das Tauen des ewigen Eises und des Kunstschnees gibt immer mehr toxischen Müll frei, der sich über Jahrzehnte angesammelt hat - und niemals entsorgt wurde ...

So musste Naturschutzbund-Vizepräsident Johannes Gepp auf den Skipisten und auch an deren Rändern bis zu 20.000 Zigarettenstummel pro Hektar aufklauben. „Im Lichte der geplanten Ausweitung von Gletscherskigebieten sind unsere jüngsten Untersuchungen, besonders rund um die Talstationen sowie der Parkplätze, mehr als ein Alarmzeichen. Denn mit dem Schmelzen der Gletscher und Kunstschneeflächen schwimmen die Müllteile über plätschernde Gebirgsbäche“, so Professor Gepp, der die Umweltskandale vom Sommer weg bis jetzt penibel untersucht und dokumentiert hat, betroffen.

Weiteres Problem laut Naturschutzbund: die Plastik-Abdeckmatten zum Schutz der Gletscher vor der direkten Sonneneinstrahlung. An mechanisch beanspruchten Rändern zerfallen sie allmählich durch das alpine Extremwetter in Mikroteilchen.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.