07.11.2019 07:03 |

Station evakuiert

Herrenloser Koffer legte Wiener U3 lahm

Ein herrenloser Koffer in der U3-Station Schlachthausgasse in Wien hat die U-Bahn-Linie Donnerstagfrüh vorübergehend lahmgelegt. Die Station wurde nach dem Fund umgehend evakuiert und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Das Gepäckstück wurde um 5.19 Uhr in der Station entdeckt, hieß es seitens der Wiener Linien. Die Fahrgäste seien in der Folge „aus der Station geleitet worden“, hieß es. Die Polizei rückte an, um den herrenlosen Koffer zu untersuchen.

Unterdessen wurde für die Dauer der Störung ein Schienenersatzverkehr mit vier Bussen zwischen den Stationen Kardinal-Nagl-Platz und Erdberg eingerichtet. Den Fahrgästen wurde empfohlen, großräumig über die Linien 18, 71, 74A und 77A auszuweichen.

Gegen 7 Uhr konnte der Betrieb der U-Bahn-Linie auf der gesamten Strecke wieder aufgenommen werden, die U3 war zunächst noch in unterschiedlichen Intervallen unterwegs.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen