04.11.2019 18:18 |

Kicker kehren zurück

Die Bäume verlassen das Wörthersee-Stadion

Neun Tage sind seit Schließung des Stadionwaldes in Klagenfurt vergangen. Der Abbau ist in vollem Gang. Ab Ende November kann wieder gekickt werden. Der alte Rasen geht in privaten Besitz über.

Nach dem Abbau der Sträucher sind jetzt die 299 Bäume dran. „Jeder wird einzeln abtransportiert“, so Stefan Meisterle von Riedergarten. Zwei Drittel der Bäume gehen nach Niederösterreich, ein Drittel soll in Kärnten verbleiben.

Wiederverwertet werden auch die rund 4000 Quadratmeter Rasen. Sie wurden von privaten Interessenten gekauft. „Sie werden damit ihre Gärten ausbessern“, so Meisterle.

Ab Ende November ist der neue Rasen im Stadion spielbereit. Ob es – wie berichtet – ein Winter-Wonderland geben wird, entscheidet sich nächste Woche bei einer Präsidiumssitzung im Sportpark.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen