01.11.2019 10:34 |

Brief an die Leser

Klaus Herrmann: Abgrenzung

„Da gibt es im Dunstkreis der FPÖ schon wieder ein Liederbuch“, teilte die Redaktionskollegin mit und fragte: „Wie gehen wir damit um?“ Antwort: Genau prüfen, dem involvierten Politiker die Möglichkeit zur Stellungnahme bieten.

So geschah es. Das der Redaktion vorliegende „Liederliche Liederbuch“ mit seinen rassistischen, nazistischen, antisemitischen Texten wurde mit Experten geprüft. Und dann der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Wolfgang Zanger damit konfrontiert. Seine „Verbindung“ hatte dieses Machwerk bekommen. Freimütig gesteht er auch gleich der „Krone“, er habe dieses Buch bei sich zu Hause im Regal. Ob er sich von den Inhalten im Buch distanziere? „Distanzieren kann ich mich nur von etwas, das ich selbst geschrieben, gesagt oder getan habe.“

Unglaublich! Wir veröffentlichen also den Bericht, so gut wie alle österreichischen Medien ziehen mit. Der Abgeordnete Zanger selbst „erinnert“ sich erst einen Tag später an seine „Ablehnung von Rassismus, Nationalsozialismus und Antisemitismus“ …

Wie kann es sein, dass sich 74 Jahre nach dem Ende des nationalsozialistischen Albtraums Politiker in Österreich nicht glaubwürdig abgrenzen können oder wollen? Wie kann es sein, dass sich eine Partei nicht von solchen Figuren in ihren Reihen klar abgrenzen kann? Und diese Partei will (wieder) Regierungsverantwortung tragen?

Klaus Herrmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen