30.10.2019 07:59 |

„Hoff“-Macher sauer

Doch kein Happy End für obdachlose U-Bahn-Sängerin

Kaum entdeckt und als „Obdachlose mit der Engelstimme“ berühmt geworden, entwickelt Emily Zamourka bereits Diva-Allüren. Das behauptet zumindest der ehemalige Plattenproduzent von David Hasselhoff.

Joel Diamond hatte der Sängerin einen Plattenvertrag angeboten. Dieses Angebot der Finanzierung eines Albums zog er aber jetzt zurück. Der Grund: Zamourka soll gleich zwei PR-Auftritte geschwänzt haben.

Der Webseite „The Blast“ verriet er: „Ich habe ihr die Welt auf dem Silbertablett präsentiert. Doch leider will sie meine bewährte Erfolgsformel nicht befolgen. Es ist ein Understatement zu behaupten, dass wir nicht auf derselben Wellenlänge liegen.“

So soll Zamourka sich geweigert haben, den Vertrag zu unterzeichnen. Diamond: „Außerdem wollte sie sich nicht einmal einen Song anhören, den eine der erfolgreichsten Komponistinnen der Welt, Diane Warren, verfasst hat.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.