93 Beweise, 14 Zeugen

Mordfall Roland Krenn: Wiederaufnahme beantragt

Der Mord an Roland Krenn beschäftigt seit drei Jahren das Gericht. Während die Haftstrafen noch nicht rechtskräftig sind, beantragt Anwalt Jörg Dostal die Wiederaufnahme. Er will neue Beweise haben, verrät aber eines: „Das Motiv war Habgier.“

Drei volle Aktenordner liegen auf dem Tisch des Strafrechtlers, daneben ein dickes Schriftstück: „Antrag zur Wiederaufnahme des Strafverfahrens“. Der Verteidiger von Robert Scharinger, jenes Innviertler Wirtes, auf dessen Grundstück die verweste Leiche des wohlhabenden Salzburgers gefunden wurde, hat es bereits beim Landesgericht Salzburg eingereicht.

„Viele Fragen offen“
Für den Mord an Roland Krenn wurden Richard Hemetsberger zu 18 Jahre Haft plus Einweisung, Anna Mieser zu acht Jahren und Scharinger zu 16 Jahre verurteilt. Dessen Anwalt: „Viele Fragen“ sind nach dem bisherigen Strafverfahren offen: Er ließ Nachforschungen anstellen. „Wir konnten mehr als 90 neue Beweise sammeln, darunter sind 14 neue Zeugen und 13 eidesstattliche Erklärungen, die zu einem anderen Ergebnis geführt hätten.“ Der Advokat ist überzeugt: "Das Motiv war sicher Habgier, aber nicht von meinem Mandanten. Etwas Wichtiges sei vom Mordfall getrennt worden. Der Erbschaftsstreit, der nach wie vor beim Bezirksgericht Hallein anhängig ist...

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen