Im Salzkammergut:

Auf Flucht vor Polizei hinter Holzstapel versteckt

Auf der Flucht vor der Polizei versteckte sich ein 23-Jähriger bei Neukirchen bei Altmünster hinter einem Holzstapel. Er war geflüchtet, weil er fremde Kennzeichen am Auto montiert hatte - die Zulassung war ihm zu teuer.

Ein 23-jähriger Unsteter fuhr am Sonntag gegen 9 Uhr mit einem Pkw auf der L544 Großalmstraße aus Richtung Steinbach am Attersee kommend in Richtung Neukirchen, als die Streife Vöcklabruck Verkehr zu diesem Zeitpunkt Verkehrskontrollen auf Höhe des Hochlecken-Parkplatzes durchführte.

Anhaltezeichen missachtet
Nachdem der 23-Jährige das Anhaltezeichen der Beamten missachtete, wurde eine örtliche Fahndung nach dem Pkw eingeleitet. Mehrere Streifen führten umfangreiche Fahndungstätigkeiten in diesem Bereich der L544 durch. Gegen 9.35 Uhr konnte der Pkw von der Streife Altmünster 1 auf einem Schotterparkplatz festgestellt werden. Das Fahrzeug war versperrt und es befand sich keine Person darin.

Gestohlene Kennzeichen
Eine Kennzeichenanfrage ergab, dass die am Pkw angebrachten Kennzeichentafeln am 17. September 2019 als entfremdet ausgeschrieben wurden. Bei der Nachschau in unmittelbarer Umgebung konnte, versteckt hinter einem Holzstapel, der 23-Jährige festgestellt werden.

Kein Geld für Zulassung
Der Mann wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Altmünster gebracht. Der 23-Jährige zeigte sich geständig, die Kennzeichentafeln entwendet zu haben. Dazu gab er an, er habe kein Geld für die Zulassung seines Pkw. Die Festnahme wurde unverzüglich aufgehoben. Der Mann wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen