Alleine Notruf gewählt

Paul (7) rettete seiner Mama das Leben

Paul (7) und seine Mama Ursula waren alleine zu Hause im oberösterreichischen Freinberg. Plötzlich plagten die Mutter starke Bauchschmerzen: „Ich war teilweise nicht mehr ansprechbar“, erzählt sie. Ihr Sohn zögerte keine Sekunde, erinnerte sich an den Besuch vom Roten Kreuz im Kindergarten und an den Reim „Wähle 144 und wir helfen dir“, setzte einen Notruf ab. Die Frau wurde notoperiert, Paul rettete ihr das Leben.

Vor einem Jahr war „ROKO“ mit Rotkreuz-Mitarbeiterin Helga Berger (62) aus Kopfing im Kindergarten Freinberg zu Besuch bei den Schulanfängern. „ROKO“ ist eine Puppe, die den Kindern beibringt, wie man Erste Hilfe leistet. „Nach den gemeinsamen Übungen dürfen ein paar Kinder selbst den Notruf wählen und ausprobieren, was wir geübt haben. Paul war vor einem Jahr einer davon“, erinnert sich Berger. „Das dadurch erlangte Selbstvertrauen hat ihn in einer Notsituation über sich hinauswachsen lassen.“

Bauch begann fürchterlich zu schmerzen
Gemeinsam mit seiner Mama Ursula wollte Paul einen gemütlichen Vormittag verbringen. „Als wir gemeinsam auf der Couch gesessen sind, begann mein Bauch plötzlich fürchterlich zu schmerzen“, erzählt die Mutter. Als der Gesundheitszustand immer schlechter wurde und Pauls Mama plötzlich nicht mehr ansprechbar war, reagierte der Knirps sofort.

Er erinnerte sich an den Besuch von „ROKO“ im Kindergarten und setzte ganz alleine den Notruf ab. „Paul machte alles richtig, er erklärte, dass es mir schlecht ging, und gab Namen und Adresse bekannt“, erzählt die stolze Mama. Im Spital wurde sie sofort notoperiert: „Paul hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet.“ Auch bei Helga Berger bedankten sich die beiden. Diese ist stolz, dass ihre Arbeit Früchte trägt: „Da sieht man, dass es nicht umsonst ist, wenn man den Kleinen was beibringt. Er ist extrem stolz drauf und viel selbstbewusster.“

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter