12.09.2019 05:00 |

Seltene Tiere

Roswitha und ihre fliegenden „Brummer“

Der Name „Bombus“ (Brummer) passt hervorragend zu Hummeln. Treten sie unerwartet auf, lautet ihr Beiname „inexspectatus“. Eine solche ausgestorben geglaubte Art hat ein Wiener in Kötschach entdeckt. Die meisten Sichtungen besonderer Hummeln in Kärnten gehen aber auf das Konto einer Völkermarkterin.

Schon immer hatte Roswitha Stetschnig ein Auge für die Natur. „Beim Wandern war ich immer die Langsamste. Schließlich bin ich nur noch allein losgezogen.“ Roswitha hatte nämlich unterwegs viel zu tun. Anfangs war das Fotografieren von Alpenblumen und Schmetterlingen ihre Passion.

Seit sie aber 2012 auf ihren Marillen die erste „Bluthummel“ in Kärnten entdeckte, sind die fliegenden „Brummer“ ihre Favoriten. 2016 sorgte ihr Fund einer Alpenhummel im Ankogelgebiet für Aufsehen: „Diese Hummelart war zuvor nur westlich davon vorgekommen.“ Solche Sichtungen sind bedeutend.

Gernot Neuwirth vom Naturschutzbund, der die Plattform „naturbeobachtung.at“ betreut, erklärt: „Durch solche Meldungen kann man nämlich auch wichtige Rückschlüsse auf den Klimawandel ziehen.“ Neuwirth: „Frau Roswitha ist österreichweit unter den fünf aktivsten Meldern. Deshalb hat sie im Vorjahr auch den Citizen Science Award erhalten.“

Einen Erstfund machte Roswitha Stetschnig 2017 mit einer Samthummel „Bombus confusus“ auf dem Hemmaberg. „Das war insofern etwas Besonderes, weil die letzte Meldung dieser Art in Kärnten aus dem Jahr 1952 stammt.“ Heuer entdeckte die studierte Philologin „Samthummel“-Arbeiterinnen an Fundorten im Jauntal und in Lind bei Ruden; vor einigen Tagen auch bei Klein St. Veit. „Das bedeutet wohl, dass sie sich ausbreitet.“

Die Dokumentation der Funde ist zeitraubend: „Man kann Hummeln nicht einfach nur abknipsen. Ich fotografiere jedes Tier auf seiner Nahrungspflanze und archiviere natürlich alle Bilder auf dem Computer.“ Naturbeobachtung.at ist übrigens seit dem Jahr 2014 online; bisher hab es an die 27.000 Meldungen.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter