Starke Lavanttaler

LIENDL! Wolfsberger AC siegt bei LASK-Eurofightern

Der WAC hat am Samstag das Duell der beiden österreichischen Starter in der Gruppenphase der Europa League für sich entschieden! Die drittplatzierten Kärntner feierten in der sechsten Bundesliga-Runde dank eines Treffers von Michael Liendl (80.) einen 1:0-Auswärtssieg über den LASK und liegen damit nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten aus Oberösterreich.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Zuschauer in Pasching sahen ein über weite Strecken ausgeglichenes Match, wobei der WAC die besseren Chancen hatte. LASK-Goalie Alexander Schlager musste bei Schüssen von Dogbole Niangbo (21.), Romano Schmid (22.) und Shon Weissman (35.) eingreifen. In der 29. Minute war der Neo-ÖFB-Teamgoalie bereits geschlagen, doch der Weitschuss von Mario Leitgeb klatschte von der Stange zurück ins Feld. Der LASK kam nur selten halbwegs vielversprechend vor das Gäste-Tor, so etwa in der 15. Minute, als Michael Novak nach Pass von Joao Klauss vor dem einschussbereiten Samuel Tetteh rettete. In der 38. Minute flog ein Versuch von Philipp Wiesinger aus der Distanz weit über die Latte, zwei Minuten später landete ein Volley von Klauss in den Armen von WAC-Schlussmann Alexander Kofler.

Auch nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Mannschaften über weite Strecken. Der LASK klopfte mit einem Fehlschuss von Thomas Goiginger an (62.), auf der Gegenseite verzog Weissman aus aussichtsreicher Position (65.).

Als die Partie schon auf ein 0:0 hinauszulaufen schien, schlug der WAC zu. Lukas Schmitz zog auf der linken Seite mit Ballglück und Unterstützung von Marvin Potzmann davon, seinen Querpass verwertete Liendl mit einem trockenen Schuss vom Elfer-Punkt (80.). Der Regisseur hatte in der 88. Minute die Chance auf einen Doppelpack, traf aus einem Konter jedoch nur die Stange - es war bereits der siebente Aluminiumtreffer der Wolfsberger in dieser Liga-Saison. Der LASK, der drei Tage nach dem bitteren Aus im Champions-League-Play-off gegen Brügge auf Kapitän Gernot Trauner (Muskelprobleme) und Mittelfeldmann Peter Michorl (familiäre Gründe) verzichten musste, konnte im Finish nicht mehr zulegen und ging damit nach sieben Meisterschafts-Partien erstmals als Verlierer vom Platz. Der WAC wiederum fixierte nach zuletzt vier erfolglosen Versuchen wieder einen Sieg über die Linzer und hält nun bei drei Bundesliga-Erfolgen en suite.

Das Ergebnis:
LASK - WAC 0:1 (0:0)
Pasching, Raiffeisen Arena, 5353 Zuschauer, SR Gishamer
Tor: 0:1 (80.) Liendl
Gelbe Karten: Wostry, Wiesinger bzw. Schmitz
LASK: A. Schlager - Ranftl, Wiesinger, Wostry - Potzmann, Holland, Müller, Renner - Goiginger (85. Otubanjo), Klauss (63. Raguz), Tetteh (63. Tetteh)
WAC: Kofler - Novak (67. Gölles), Sollbauer, Rnic, Schmitz - Schmid, M. Leitgeb, Ritzmaier - Liendl - Weissman (81. Schmidt), Niangbo (91. Wernitznig)

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)