Nach Schiri-Kritik

Verzicht auf Anzeige! Glück für Austrias Grünwald

Austrias Kapitän Alexander Grünwald bleibt eine Anzeige vor dem Ethik-Komitee der Bundesliga erspart. Der 30-Jährige hatte ja letzten Sonntag nach dem 2:2 in Hartberg Schiedsrichter Muckenhammer und dessen Assistenten hart und scharf kritisiert, die Liga ging der Sache nach, sprach auch mit Grünwald.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der seine Aussagen auf- und erklärte: „Das Ganze war aus der Emotion heraus unmittelbar nach dem Spiel passiert, da nimmt man schon einmal Worte in den Mund, die man später nicht mehr so sagen würde.“

Keine Anzeige also, nach dem gestrigen trainingsfreien Tag fokussieren sich Grünwald und Co. ab heute voll auf das Derby.

PS: Bei der gestrigen Sicherheitsbesprechung präsentierte die Polizei Rapid das neue Sicherheitskonzept (Ausstieg der Fans U-Bahn-Station Troststraße, dann via Blockabfertigung über die Tangente Richtung Stadion), Grün-Weiß wird dies an seine Fans weiterleiten.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)