Austria-Star in Rage

Grünwald tobt über Schiri: „Das ist ein Skandal!“

So sehr hatte man sich im Lager des FK Austria Wien die Erlösung gewünscht, den ersten Dreier seit einer gefühlten halben Ewigkeit - am besten noch mit einem starken Auftritt! Doch die schönen Wünsche blieben unerfüllt. Am Ende mussten sich die „Veilchen“ in Hartberg mit einem 2:2 begnügen - und auch die Leistung war nicht überragend, wenngleich deutlich verbessert gegenüber den vergangenen Wochen. Definitiv keine gute Leistung attestierte dabei Alex Grünwald dem Schiedsrichter-Gespann - einmal in Rage geraten, sprach der Austria-Captain sogar von einem „Skandal!“

„Die vier (Offiziellen, Anm.) waren heute katastrophal. Ich rede mich normal nie auf den Schiedsrichter aus, aber was da passiert ist, das ist einfach ein Skandal!“, so Grünwald. Vor allem die Szene, in der er lediglich vermeintlich das 3:1 für die Gäste aus Wien erzielte, hatte sich in sein Gedächtnis eingebrannt. Denn Schiedsrichter Dieter Muckenhammer entschied statt auf Tor auf Abseits, weil Austria-Stürmer Christoph Monschein seiner Ansicht nach insofern aktiv ins Spielgeschehen eingegriffen hatte, als er dem Hartberger Goalie die Sicht verstellt hatte.

Schließlich zürnte Grünwald dem Schiri auch noch wegen eines unterlassenen Elfmeter-Pfiffs in der 1. Spielhälfte. Da hatte Hartberg-Verteidiger Michael Huber Austria-Stürmer Monschein im eigenen Strafraum zu Fall gebracht. „Der Schiedsrichter-Assistent sagt zu mir noch, dass er dem Schiedsrichter eh gesagt hat, dass es ein Foul war. Aber der Haupt-Schiri pfeift nicht!“ Normalerweise hätte man mit einem Sieg Selbstvertrauen für das Derby tanken, mit drei Punkten im Gepäck vielleicht in eine Aufwärtsspirale kommen können. „Aber gegen 14 Leute ist es eben schwer“, so Grünwald…

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.