21.08.2019 11:34 |

Aktuelle Erhebung:

Airport-Parken teilweise schon teurer als Fliegen

Parkgebühren sind für Flughäfen ein einträgliches Geschäft. In Österreich ist das Parken teilweise sogar teurer als der Flug, wie eine Erhebung von AirHelp ergab. Bei Preisen zwischen 50 und 100 Euro für eine Woche kommt unter Umständen die An- und Abreise per Taxi günstiger. In Wien schont die S-Bahn das Urlaubsbudget: Mit ÖBB-Vorteilscard kostet die Zugfahrt aus der Stadt zum Airport 1,20 Euro.

AirHelp verglich die Parkkosten der sechs heimischen Verkehrsflughäfen. In Wien-Schwechat ist das Parken demnach am teuersten. Für eine Woche auf dem günstigsten Abstellort werden 99,90 Euro verlangt, dahinter folgen mit deutlichem Abstand die Flughäfen Innsbruck und Graz, wo 55 bzw. 50 Euro fällig werden. Das günstigste Parkticket erhalten Autofahrer hingegen am Flughafen Klagenfurt: Ein Parkplatz für eine Woche kostet 35 Euro.

Wer in Terminalnähe parken will, muss in Wien 173,90 Euro für eine Woche bezahlen, schlüsselte AirHelp auf. Am Flughafen Graz sind die Preise mit 117,60 Euro ebenfalls vergleichsweise hoch. Am Linzer Flughafen kostet Parken in Terminalnähe 83,30 Euro. Günstiger sind die terminalnahen Parkplätze an den Flughäfen Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt, die 55 bzw. rund 54 Euro pro Woche kosten. Ein Parkticket für eine Stunde kostet in Wien-Schwechat fünf Euro und in Linz, Graz, Salzburg, Klagenfurt und Innsbruck 2,50 Euro.

AirHelp ist eine der sogenannten Claimfirmen, die gegen Geld für von Flugverspätungen betroffene Passagiere Entschädigungszahlungen von Airlines eintreiben. Bei der Schlichtungsstelle, der Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf), ist dies für Betroffene allerdings auch kostenlos möglich.

Flughafen Wien kritisiert Erhebung
Kritik an der AirHelp-Erhebung kam am Mittwoch vom Flughafen Wien. „Die von AirHelp genannte Darstellung betreffend der Parktarife am Flughafen Wien ist unvollständig und teilweise irreführend, die tatsächlich verrechneten Preise liegen überwiegend beträchtlich unter den angeführten Listenpreisen“, hieß es in einer Presseaussendung. Demnach würden Parkwertkarten, welche sehr viele Kunden über Reisebüros oder Vertriebspartner nutzen, beträchtlich günstiger kommen (eine Woche liege bei 56,16 Euro). Auch sei es möglich, bei der Parkplatzbuchung einen 20-prozentigen Onlinebonus zu nutzen, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter