Hagenberg

Software-Entwickler kürzen die Arbeitswoche ab

„Uns ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter mit Stolz von ihrer Firma und ihren Errungenschaften sprechen - das ,wir‘ ist bei uns kein Schlagwort, sondern Kultur“, sagt Roland Sprengseis, der mit Wolfgang Stockner Software-Spezialist Bluesource gründete. Seit kurzem gibt’s bei den Hagenbergern nun die Vier-Tage-Woche.

Die von Bad Leonfelden aus agierende Online-Marketing-Agentur e-magnetix führte die 30-Stunden-Woche bei voller Bezahlung ein. Bei Motorradhersteller KTM in Mattighofen ist es Mitarbeitern in der Verwaltung, im Vertrieb und in der Forschung möglich, ihre Arbeitszeit zwischen Montag und Donnerstag zu erfüllen, sich so einen freien Freitag zu erarbeiten. Und auch Bluesource Mobile Solutions kürzt die Woche ab. „Jeder Mitarbeiter kann sich jeden zweiten Freitag frei nehmen“, verrät Geschäftsführer Roland Sprengseis, „die Freitag-Stunden werden in den anderen neun Arbeitstagen hereingearbeitet“.

„Wird gerne angenommen“
Weil der Betrieb bei den Hagenbergern, deren Kundenbindungs-App mobile-pocket nun auch von der XXXLutz-Gruppe genutzt wird, an einem Freitag aber nicht still stehen kann, wurde ein Modell entwickelt, dass immer genügend Mitarbeiter im Einsatz sind. „Das Angebot wird gerne angenommen, gerade im Sommer sind viele froh, wenn die Woche bereits am Donnerstag endet“, erzählt Sprengseis.

Stau wird ein Schnippchen geschlagen
Der Schritt war aus Sicht der Gründer nötig geworden: „Wir wollen als Arbeitgeber attraktiver sein und tolle Mitarbeiter halten. Zusätzlich kommt auch noch die Stau-Situation rund um Linz an Freitagen hinzu, der wir dadurch auch ein Schnippchen schlagen.“ Das Team bei Bluesource Mobile Solutions umfasst derzeit 50 Mitarbeiter.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter