Wegen Neymar

Transfer-Krach: Valverde sauer auf Barca-Bosse

Bei Barca kracht‘s! Trainer Ernesto Valverde ist spanischen Medienberichten zufolge vor dem katastrophalen Liga-Start am Freitag gegen Bilbao (0:1; ohne Messi) sauer auf seine Bosse. Grund: Sie sollen Paris Saint-Germain immer wieder Spieler im Tausch für Neymar anbieten. Dementsprechend dessen Reaktion oben im Video.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ivan Rakitic, Philippe Coutinho, Arturo Vidal, Ousmane Dembele - fast jeder Star beim FC Barcelona wurde Paris im Wettbieten um Neymar angeblich schon angeboten. „Natürlich ist es unbequem, den Kader nicht komplett zu haben, wenn die Liga anfängt. Das Normale ist zu wissen, auf welche Spieler man zählen kann, wenn ein Wettbewerb startet. Zumindest denke ich, dass es so sein sollte“, schimpft er vor dem Liga-Start.

Neymars Zukunft im Vereinsfußball ist weiter unklar, dafür steht der Superstar nun wieder im Kader von Brasiliens Teamchef Tite für die kommenden Freundschaftsspiele in den USA. Die „Selecao“ trifft am 6. September in Miami auf Kolumbien und am 10. September in Los Angeles auf Peru.

Die Copa America im eigenen Land hatte Neymar zuletzt wegen einer Knöchelverletzung verpasst. Aber auch ohne den 27-Jährigen hatte die brasilianische Nationalmannschaft Anfang Juli die Südamerika-Meisterschaft gewonnen.

In Europa geht das Wettbieten um Neymar unterdessen weiter. Der Angreifer will seinen Club Paris Saint-Germain verlassen und offenbar zu seinem früheren Verein FC Barcelona zurückkehren. Medienberichten zufolge ist aber auch Real Madrid an Neymar interessiert. Neben einer millionenschweren Ablöse bieten die beiden spanischen Vereine den Franzosen demnach verschiedene Topspieler im Tausch gegen Neymar an.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol