16.08.2019 16:24 |

Suche nach Fahrer

Junge Urlauberin am Heimweg im Taxi vergewaltigt

Eine junge Frau aus den USA ist in Deutschland in einem Großraumtaxi überfallen und vergewaltigt worden. Die 24-jährige Touristin war nach einem Bierzelt- und Lokalbesuch am späten Montagabend alleine in ein Großraumtaxi gestiegen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei vom Freitag. Die Ermittler suchen nun nach dem Fahrer.

Die Englisch sprechende blonde junge Frau in einem grünen Dirndl mit weißer Schürze war in der Nacht auf Dienstag im Zentrum von Garmisch-Partenkirchen in ein Taxi gestiegen, um nach Hause zu fahren. Im Ortsteil Burgrain stoppte der Fahrer und vergewaltigte die junge Frau in dem Wagen.

Die junge Frau konnte sich befreien und leicht verletzt zu einem Wohnhaus in der Nähe fliehen. Erst am nächsten Tag wurde der Vorfall der Polizei gemeldet. Von dem Taxifahrer fehlt bislang jede Spur.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Gesucht wird neben dem Taxilenker - der als südländischer Typ Ende 20 mit brauen kurzen Haaren und Dreitagebart beschrieben wird - auch eine mehrköpfige Personengruppe, die sich in dieser Nacht in dem Großraumtaxi nach Hause fahren ließ.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.