Alarm im Gailtal

Fensterfabrik in Kötschach geht in Flammen auf

Kärnten
30.04.2010 16:21
Flammendes Inferno in Kötschach: Am Freitag brannte die Fenstererzeugung des bekannten Unternehmens "Hasslacher" nieder. Über 300 Feuerwehrmänner aus dem Gailtal, dem Bezirk Spittal und aus Osttirol kämpften stundenlang gegen die Flammen.

Die Sirenen im Tal begannen gegen 15 Uhr zu heulen: Aus dem Hasslacher-Werk in Kötschach schlugen meterhohe Flammen, eine schwarze Rauchsäule verdunkelte den Himmel. Aus bisher unbekannter Ursache war in der Halle, in der die Fenstererzeugung untergebracht war, ein Großbrand ausgebrochen.

Manfred Gratzer von der Feuerwehr Kötschach am Freitagabend: "Einige andere Fabrikshallen konnten wir retten." Wir, das waren 300 Blauröcke aus dem gesamten Tal sowie aus dem Bezirk Spittal und aus Osttirol, aber auch Dutzende Fahrzeuge bis hin zur Drehleiter aus Hermagor. Bürgermeister Walter Hartlieb meinte zum Inferno in der Gemeinde: "Gott sei Dank wurde niemand von der Belegschaft verletzt."

Der Schaden dürfte mehrere Millionen Euro betragen und durch eine Versicherung gedeckt sein.

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele