03.08.2019 13:05 |

Zeugin filmte Einsatz

Kontrahent aus Eifersucht mit Messer attackiert

Schwere Verletzungen hat ein 25 Jahre alter Mann am Freitagabend im Wiener Bezirk Hernals davongetragen, als er von einem Angreifer mit einem Messer attackiert wurde. Der Täter ergriff die Flucht, konnte jedoch von der Polizei rasch in der Nähe des Tatortes in dessen Wohnung ausgeforscht werden. Grund für die Attacke dürfte Eifersucht gewesen sein. Eine Zeugin filmte den Einsatz von ihrer Wohnung aus mit.

Passanten hatten den verletzten 25-Jährigen am Abend gegen 22.20 Uhr in der Blumengasse entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die eintreffenden Polizisten begutachteten die Verletzungen des Mannes und stellten fest, dass es sich bei der Tatwaffe um ein Messer gehandelt haben dürfte. Mehrere Stichwunden wurden am Bauch sowie am Ellenbogen des 25-Jährigen entdeckt. Nach der Erstversorgung wurde das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert. Es musste in der Folge operiert werden.

„Gegen Angriff gewehrt“
Zwischenzeitlich ergaben Erhebungen vor Ort, dass der mutmaßliche Täter - ein 32-jähriger Landsmann aus Polen - offenbar in der Nähe des Tatortes wohnt. Beamte sollten wenig später auch tatsächlich an dessen Wohnadresse auf den Tatverdächtigen treffen. Dieser gab an, „sich gegen einen Angriff gewehrt zu haben“, berichtete die Polizei am Samstagvormittag. Laut aktuellem Erkenntnisstand sei offenbar Eifersucht der Grund für die Auseinandersetzung gewesen. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

„Riesige Blutlache“
Eine Zeugin hatte den Polizeieinsatz - die Tat spielte sich unmittelbar vor ihrem Fenster ab - mitgefilmt und im Vorfeld auch laute Schreie einer Frau gehört, wie sie krone.at mitteilte. Zuerst habe sie an eine Schlägerei gedacht, danach sei sie zum Fenster gegangen, schilderte sie. „Da sehe ich einen Mann am Boden liegen, in einer riesigen Blutlache“, so die Zeugin weiter. Bald danach seien zahlreiche Polizisten und die Rettung vor Ort gewesen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Müssen helfen!“
Brände: Ronaldo sorgt sich um unseren Planeten
Fußball International
Neue „Star Wars“-Serie
Ewan McGregor kehrt zurück als Obi-Wan Kenobi!
Pop-Kultur
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
Wien Wetter

Newsletter