02.08.2019 06:00 |

Schredder-Streit etc.

Doskozil kritisiert „irrelevante Wahlkampfthemen“

Wer hat nun was geschreddert und wieso? Und was tun mit Parteispenden? Das waren, nebst etwaiger Klagen und Klagsdrohungen, die bisher großen Fragen dieses Wahlkampfes - sehr zum Missfallen des burgenländischen Landeshauptmannes Hans Peter Doskozil (SPÖ), wie er nun via Zwischenruf kundtut.

Fast zwei Wochen lang beschäftigte die türkise Schredder-Affäre die heimische Innenpolitik, davor wurde - mit dem mäßigen Ergebnis eines zahnlosen Gesetzes - wochenlang über Parteispenden diskutiert.

„Brauchen gerichtliche Strafen im Parteiengesetz“ - die Highlights des krone.tv-Talks:

„Kern und Kurz sollen damit aufhören“
Der um Zwischenrufe selten verlegene Landeshauptmann des Burgenlandes, Hans Peter Doskozil, übt deshalb massive Kritik: „Dieser Wahlkampf glänzt bisher mit Themen, die für die Menschen in unserem Land in Wahrheit komplett irrelevant sind“, so der Rote. Damit gemeint ist nicht nur der politische Gegner: „Die ehemaligen Kanzler Christian Kern und Sebastian Kurz sollen mit dieser Schredder-Thematik aufhören.“

Ex-Staatsarchiv-Chef im krone.tv-Talk zur Schredder-Affäre: „Unglaublich schiefe Optik“

„Verstehe den Frust vieler Wähler“
Geht es nach dem Ex-Minister, sollen vor allem die Bereiche „Pflege, Bildung, Klimaschutz“ sowie „die Belastung für arbeitende Menschen“ in den thematischen Mittelpunkt rücken. Nachsatz: „Da geht in Österreich viel zu wenig weiter.“ Sollte dieser Wahlkampf, so Doskozil, „in einer derartigen inhaltslosen Form weitergehen, dann versteh ich den Frust vieler Wählerinnen und Wähler“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Explosive Show!
Rammstein feuern in Wien aus allen Rohren
City4u - Szene
Rätselraten im Ländle
Invasion der Flusskrebse in Vorarlberger Ort
Vorarlberg
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Pizzateigstriezel „Tricolore“
Rezept der Woche

Newsletter