27.07.2019 19:24 |

Kandidiert auf Platz 2

NEOS nehmen Brandstätter mit großer Mehrheit auf

Die Kandidatur von Ex-„Kurier“-Herausgeber Helmut Brandstätter für die NEOS bei der Nationalratswahl ist am Samstagnachmittag bei einer Mitgliederversammlung in der Stadt Salzburg endgültig fixiert worden. Er erhielt 245 von 263 abgegebenen Stimmen, was 93,2 Prozent entspricht. Brandstätter kandidiert auf Platz zwei der Bundesliste hinter Parteichefin Beate Meinl-Reisinger.

Da die Veranstaltung unter starkem Zeitdruck abgehalten wurde, weil einige Parteimitglieder Karten für die Festspiele hatten, hielt sich Brandstätter in seiner Rede sehr kurz. Er kritisierte die türkis-blaue Regierung und verwies dabei auch mehrfach auf sein neues Buch.

Meinl-Reisinger kritisierte die „Politik der Inszenierung unter Türkis-Blau“. Die angekündigte Reformpolitik habe nicht stattgefunden, es habe nur Worthülsen gegeben. Die NEOS wollten verhindern, dass Österreich in Richtung eines autoritären Staates geht. In diesem Punkt und vielen anderen würden sich die Pinken mit Brandstätter treffen.

Standing Ovations für Griss
Brandstätters Vorgängerin als NEOS-Allianzpartnerin, Irmgard Griss, die der pinken Familie erhalten bleiben will, wurde mit Standing Ovations verabschiedet. Ihre Zeit bei den NEOS bezeichnete sie als „Lebensabschnittspartnerschaft“, in der es Sympathie und Zuneigung gegeben habe und die sie bereichert habe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.