23.07.2019 17:15 |

Experte bei krone.tv:

„Man wird Boris Johnson ernst nehmen müssen“

Seit Dienstagmittag ist es fix: Der temperamentvolle und schwer berechenbare Boris Johnson von den konservativen Tories wird neuer britischer Premierminister und tritt damit die Nachfolge von Theresa May an. Was das für den Brexit und für das Verhältnis Großbritanniens zu Europa bedeutet und ob man sich nun auf eine „Clown-Show“ gefasst machen muss, hat im krone.tv-Studio Paul Schmidt von der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik analysiert. Im Gespräch mit Moderator Gerhard Koller stellte der Experte klar: „Man wird Johnson ernst nehmen müssen!“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter