Kurz vor Liga-Start

Spannung im Titelkampf? Das sagen unsere Experten!

Sechs Meisterstücke in Serie legte Salzburg hin. Die beiden „Krone“-Starkolumnisten Herbert Prohaska und Michael Konsel erwarten in der am Freitag beginnenden Saison deutlich härtere Gegenwehr der Konkurrenz.

Herbert Prohaska:

Man muss mit Prognosen vorsichtig sein, das Transferfenster ist ja noch bis 2. September geöffnet. Vor allem Red Bull Salzburg ist finanziell jederzeit in der Lage nachzurüsten, sollte es der Meister für nötig halten. Der Umbruch ist groß wie nie, angefangen von Trainer Rose, über Lainer, Wolf und Schlager bis hin zu Schützenkönig Dabbur und Gulbrandsen. Das ist ein Brett. Salzburg startet dennoch als Favorit, aber die Chance für die Konkurrenz ist da, um der seit Jahren unangefochtenen Nummer eins in Österreich näherzurücken.

Was den Trainer betrifft, ist kein Qualitätsverlust zu erwarten. Wenn einer ging, kam stets der nächste gute. Vor Marco Rose war auch Oscar Garcia top, Jesse Marsch wird da nahtlos anknüpfen. Der Ungar Szoboszlai zählt zu den größten Talenten, wird seinen Weg machen, ist bereits bei einigen italienischen Klubs auf dem Wunschzettel. Für seine Entwicklung ist es aber besser, sich vorerst in Salzburg zu beweisen.

Mit dem Norweger Haaland wurde das nächste Juwel verpflichtet, dem eine internationale Karriere zuzutrauen ist. Wie immer wieder junge Spieler eingebaut werden, das verdient Respekt. Davon profitiert langfristig der österreichische Fußball.

Wer könnte Salzburg also am ehesten fordern? Der LASK hat mit Joao Victor und Ullmann zwei Leistungsträger und mit Oliver Glasner einen erfolgreichen Trainer verloren. Da wird man abwarten müssen. Rapid wird nicht noch einmal so eine schlechte Saison wie die vergangene spielen, für Bolingoli wurde mit Ullmann ein guter Ersatz gefunden.

Auch die Austria sollte vorne dabei sein. Trainer Christian Ilzer kann in seiner noch relativ jungen Trainerkarriere einige Erfolge vorweisen, aber Klubs wie Rapid und Austria sind eine andere Kragenweite, was Druck, Zuschauer und Medien betrifft. Für einen jungen Trainer echtes Neuland. Das Material ist bei beiden Klubs vorhanden, aber eine echte Verstärkung seh ich da wie dort noch nicht.

Auch Sturm muss man zu den Mannschaften zählen, die Salzburg im Titelkampf das Leben schwerer machen können. Und in Wolfsberg hat sich nicht viel geändert. Die Bundesliga sollte jedenfalls spannender werden.

Michael Konsel:

Eigentlich ist es jedes Jahr dasselbe. Die Herausforderer starten mit großen Ambitionen in die Saison, und am Ende steht dann doch wieder Salzburg - mit großem Vorsprung - ganz oben. Aber die Konkurrenz darf die Hoffnung niemals aufgeben. Die Rolle des Jägers, der nur überraschen kann, ist durchaus eine positive und angenehme. Warum es im Titelrennen ausgerechnet diesmal anders und spannender werden könnte?

Weil bei den Salzburgern ganz besonders viel neu ist. Mit Jesse Marsch ein neuer Trainer. Der viele, viele Abgänge kompensieren muss, die richtig wehtun. Der Verlust solcher Kaliber ist auch für die „Bullen“ nicht so leicht zu verkraften. Dazu kommt, dass diesmal mit dem erstmaligen Mitspielen in der Gruppenphase der Champions League eine ganz spezielle „Zusatzbelastung“ wartet. Auch das erhöht die Chance der anderen Klubs wie Rapid, Austria, Sturm oder LASK, die Sache spannender zu gestalten.

Sollte das Salzburger Werkl trotz all dieser Neuerungen und Nebengeräusche gleich von Beginn weg wieder so perfekt laufen, dann kann man ihnen sowieso nur gratulieren. Ihr Reservoir an ausgezeichneten, jungen Spielern ist scheinbar wirklich unerschöpflich.

Natürlich muss man immer die Realität im Auge behalten, aber mein Gefühl sagt mir kurz vor dem Start der Meisterschaft: Die Karten sind neu gemischt, der Titel ist für die Salzburger nicht in Stein gemeißelt! Wichtig wird für die Salzburger Verfolger ein guter Start sein. Mit dem man Selbstvertrauen tanken, einen Lauf starten und Salzburg unter Druck setzen kann. Den Qualitäten und Möglichkeiten von Salzburg wird man natürlich nur mit Kampf, Leidenschaft und dem unbedingten Willen Paroli bieten können.

Besonders Rapid bietet sich da gleich eine perfekte Chance. Mit einer Überraschung im Auftaktspiel am Freitag daheim gegen Salzburg könnte man gleich ein Zeichen setzen. Nach dem Motto: so einfach wird das in dieser Saison nicht mehr für euch, das wird kein Selbstläufer, wir schlafen nicht!

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
UEFA Champions League
SSC Neapel
4:0
KRC Genk
FC Salzburg
0:2
Liverpool FC
Borussia Dortmund
2:1
SK Slavia Prag
Inter Mailand
1:2
FC Barcelona
Sl Benfica
3:0
FC Zenit St Petersburg
Olympique Lyon
2:2
RB Leipzig
Chelsea FC
2:1
LOSC Lille
Ajax Amsterdam
0:1
CF Valencia
UEFA Champions League
FC Shakhtar Donetsk
0:3
Atalanta Bergamo
NK Dinamo Zagreb
1:4
Manchester City
Paris Saint-Germain
5:0
Galatasaray
FC Brügge
1:3
Real Madrid
FC Bayern München
3:1
Tottenham Hotspur
Olympiakos Piräus
1:0
Roter Stern
Atlético Madrid
2:0
FC Lokomotiv Moskau
Bayer 04 Leverkusen
0:2
Juventus Turin
UEFA Europa League
Apoel Nicosia FC
18.55
FC Sevilla
Qarabag FK
18.55
F91 Dudelange
FC Dynamo Kiew
18.55
FC Lugano
FC Kopenhagen
18.55
Malmö FF
FC Basel 1893
18.55
Trabzonspor
CF Getafe
18.55
FC Krasnodar
PSV Eindhoven
18.55
Rosenborg BK
LASK
18.55
Sporting CP
FC Stade Rennes
18.55
SS Lazio Rom
FC CFR 1907 Cluj
18.55
Celtic FC
Eintracht Frankfurt
18.55
Vitoria Guimaraes
Standard Lüttich
18.55
Arsenal FC
AS Rom
21.00
Wolfsberger AC
Borussia Mönchengladbach
21.00
Basaksehir FK
Wolverhampton Wanderers
21.00
Besiktas JK
SK Slovan Bratislava
21.00
Sporting Braga
Manchester United
21.00
AZ Alkmar
FK Partizan
21.00
FC Astana
FC Porto
21.00
Feyenoord Rotterdam
Rangers FC
21.00
BSC Young Boys
Ludogorets 1945 Razgrad
21.00
Ferencvarosi TC
RCD Espanyol Barcelona
21.00
ZSKA Moskau
VfL Wolfsburg
21.00
AS Saint-Étienne
KAA Gent
21.00
FC Olexandrija
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
20.30
FC Augsburg
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
21.00
CD Leganés
Frankreich - Ligue 1
LOSC Lille
20.45
Montpellier HSC
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
18.30
Antalyaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
21.30
Rio Ave FC
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
20.00
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Royal Excel Mouscron
Österreich - Bundesliga
Spusu SKN St. Pölten
17.00
SCR Altach
FC Admira Wacker Mödling
17.00
SK Rapid Wien
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Deutschland - Bundesliga
FC Bayern München
15.30
Werder Bremen
Hertha BSC
15.30
SC Freiburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
1. FC Köln
15.30
Bayer 04 Leverkusen
SC Paderborn 07
15.30
1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf
18.30
RB Leipzig
England - Premier League
Liverpool FC
13.30
Watford FC
Burnley FC
16.00
Newcastle United
Chelsea FC
16.00
AFC Bournemouth
Leicester City
16.00
Norwich City
Sheffield United
16.00
Aston Villa
Southampton FC
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
Granada CF
13.00
UD Levante
Real Sociedad
16.00
FC Barcelona
Athletic Bilbao
18.30
SD Eibar
Atlético Madrid
21.00
CA Osasuna
Italien - Serie A
Brescia Calcio
15.00
US Lecce
SSC Neapel
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Genua CFC
20.45
UC Sampdoria
Frankreich - Ligue 1
FC Metz
17.30
Olympique Marseille
Olympique Nimes
20.00
FC Nantes
SCO Angers
20.00
AS Monaco
FC Toulouse
20.00
Stade Reims
SC Amiens
20.00
Dijon FCO
Stade Brestois 29
20.00
OGC Nizza
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
13.00
Kasimpasa
Genclerbirligi SK
15.30
Göztepe SK
Galatasaray
18.00
MKE Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
16.30
Boavista FC
Sl Benfica
19.00
FC Famalicao
Vitoria Setubal
21.30
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
FC Groningen
Fortuna Sittard
19.45
RKC Waalwijk
VVV Venlo
19.45
PEC Zwolle
FC Twente Enschede
20.45
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
18.00
KAS Eupen
SV Zulte Waregem
20.00
St. Truidense VV
Royal Charleroi SC
20.00
Cercle Brügge
KRC Genk
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League 1
OFI Kreta FC
16.15
Aris Thessaloniki FC
Panathinaikos Athen
18.30
Lamia
AO Xanthi FC
19.00
AEK Athen FC
Ukraine - Premier League
FC Lviv
13.00
Kolos Kovalivka
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Olimpik Donezk
18.30
FC Mariupol
Österreich - Bundesliga
FK Austria Wien
14.30
Wolfsberger AC
WSG Tirol
14.30
SV Mattersburg
LASK
17.00
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
VfL Wolfsburg
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Schalke 04
18.00
Eintracht Frankfurt
England - Premier League
Manchester United
15.00
Everton FC
Wolverhampton Wanderers
15.00
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
17.30
Manchester City
Spanien - LaLiga
CF Getafe
12.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
14.00
RCD Mallorca
RCD Espanyol Barcelona
16.00
Real Betis Balompie
FC Sevilla
18.30
CF Villarreal
CF Valencia
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Hellas Verona
12.30
FC Turin
Bologna FC
15.00
Atalanta Bergamo
Juventus Turin
15.00
Udinese Calcio
AC Mailand
15.00
US Sassuolo Calcio
AS Rom
18.00
Spal 2013
AC Florenz
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
15.00
RC Strasbourg Alsace
Olympique Lyon
17.00
FC Stade Rennes
AS Saint-Étienne
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Gaziantep FK
12.00
Kayserispor
Sivasspor
14.30
Fenerbahce
Besiktas JK
17.00
Malatya Bld Spor
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
Belenenses SAD
Gil Vicente FC
18.30
Vitoria Guimaraes
Sporting Braga
21.00
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
14.30
PSV Eindhoven
AZ Alkmar
16.45
Ajax Amsterdam
Heracles Almelo
16.45
FC Utrecht
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
RSC Anderlecht
FC Brügge
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
KV Oostende
20.00
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
14.00
Atromitos Athens
Volos Nps
16.15
Panionios Athen
Asteras Tripolis
18.30
Olympiakos Piräus
Panaitolikos
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Dynamo Kiew
Vorskla Poltawa
13.00
Karpaty Lemberg
SC Dnipro-1
16.00
FC Olexandrija
England - Premier League
Crystal Palace
20.45
Brighton & Hove Albion
Italien - Serie A
Cagliari Calcio
20.45
SS Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
18.00
Denizlispor
Basaksehir FK
18.00
Atiker Konyaspor 1922
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
20.00
Sporting CP
FC Porto
21.15
CD Tondela
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
18.30
1. FSV Mainz 05
Borussia Dortmund
20.30
RB Leipzig
FC Augsburg
20.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Union Berlin
20.30
TSG 1899 Hoffenheim
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
18.30
Hertha BSC
Borussia Mönchengladbach
20.30
SC Paderborn 07
VfL Wolfsburg
20.30
FC Schalke 04
Eintracht Frankfurt
20.30
1. FC Köln
SC Freiburg
20.30
FC Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Barcelona
20.00
Real Madrid
Italien - Serie A
UC Sampdoria
18.55
Juventus Turin
Brescia Calcio
20.45
US Sassuolo Calcio
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
16.00
Panaitolikos
Olympiakos Piräus
16.15
AE Larissa FC
OFI Kreta FC
16.15
Panathinaikos Athen
AEK Athen FC
18.30
Asteras Tripolis
Atromitos Athens
18.30
Lamia

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen