15.07.2019 09:09 |

Urlauber verletzt

Unbekannter rast über Klagenfurter Campingplatz

Durchgedreht ist ein unbekannter Täter auf dem Campingplatz am Metnitzstrand in Klagenfurt: Mit einem Auto mit slowenischem Kennzeichen fuhr er auf Campinggäste los. Er gefährdete mehrere Menschen, ein Niederländer wurde über die Motorhaube geschleudert.

Derzeit wird nach dem unbekannten Raser gefahndet, bisher verlief die Suche aber negativ. Der Täter, der mit einem Auto mit slowenischem Kennzeichen unterwegs war, hatte in der Nacht auf Montag mehrere Personen mit seiner riskanten Fahrweise in Gefahr gebracht.

Über Campingplatz gebrettert
Wie es zu dem Vorfall am Campingplatz beim Strandbad Klagenfurt kommen konnte, ist noch nicht geklärt. Fest steht, dass der Unbekannte kurz nach 21.30 Uhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit über den Campingplatz fuhr. Dabei gefährdete er mehrere Urlauber.

Über Motorhaube geschleudert
Einige Campinggäste versuchten, sich ihm in den Weg zu stellen. Dabei wurde ein 25-jähriger Niederländer auf die Motorhaube geschleudert. Er fiel seitlich vom Auto und erlitt Verletzungen. Der Mann musste ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden. Zwei weitere Personen konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen.

Das Tatfahrzeug wurde von der Polizei wenig später auf dem Parkplatz des Strandbads leer stehend vorgefunden und mit einer Radklammer versperrt. Die Fahndung nach dem Lenker verlief bisher ergebnislos, von ihm fehlt jede Spur.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tochter wohnt in Wien
Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich
Fußball International
Emanuel Vignato
Bayern meint es ernst: Angebot für Italien-Talent
Fußball International
Schon in zweiter Runde
PSG-Starensemble verliert erneut gegen Angstgegner
Fußball International
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt

Newsletter