12.07.2019 09:57 |

Lenker gestoppt

Mann „bezahlte“ Pkw mit gefälschtem Scheck

Auf der Karawankenautobahn (A11) bei St. Jakob/Rosental wurde am Donnerstagnachmittag ein Lenker aus Frankreich gestoppt. Er war mit einem Pkw unterwegs, den er durch einen gefälschten Scheck unrechtmäßig erworben hatte. Auch diverse Urkunden des Mannes waren gefälscht. Er wurde vorläufig festgenommen.

Auf der Mautstelle in Rosenbach wurde der 44 Jahre alter Lenker einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass die am Fahrzeug angebrachte Fahrgestellnummer nicht mit der Eintragung im Fahrzeugschein übereinstimmte. Die mitgeführte grüne Versicherungskarte stellte sich ebenfalls als Fälschung heraus.

Anhand der Fahrgestellnummer des Pkw haben die Beamten dann herausgefunden, dass das Auto am 9. September 2017 in Frankreich durch einen gefälschten Bankscheck gekauft worden war. Das Fahrzeug im Wert von etwa 9000 Euro wurde daher in Kärnten sichergestellt und der beschuldigte Lenker vorläufig festgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen