08.07.2019 12:06 |

Disney-Realverfilmung

„Mulan“: Teaser zeigt schwertkämpfende Heldin

Nach „Aladdin“ und „König der Löwen“ setzt Disney seine erfolgreiche Serie an Realverfilmungen auch im kommenden Jahr fort: Mit der actiongeladenen Neuinszenierung des Animationsklassikers „Mulan“ (Kinostart Sommer 2020) rückt die gefeierte Regisseurin Niki Caro („Whale Rider“) eine sehr moderne Titelheldin ins Rampenlicht. Ein jetzt veröffentlichter Teaser (siehe Video oben) liefert einen ersten Eindruck des epischen Abenteuers der jungen, furchtlosen Frau, die aus Liebe zu ihrer Familie und ihrer Heimat alles riskiert - und so zu einer Legende Chinas wird.

„House of Flying Daggers“ und „Hero“ lassen grüßen: Der erste Clip von Disneys nächster Realverfilmung „Mulan“ erinnert mehr an epische Martial-Arts-Dramen als an ein Disney-Musical. Oscar-nominierte Songs aus dem Animationsfilm aus dem Jahr 1995 sind in dem Teaser noch keine zu hören, visuell scheint „Mulan“ aber auch in der Real-Variante ein außergewöhnlich schönes Filmerlebnis zu werden.

Disney setzt bereits seit einigen Jahren mit großem Erfolg auf Neuadaptionen seiner bekanntesten Zeichentrickfilme - von „Aladdin“ über „Das Dschungelbuch“ bis hin zu „Die Schöne und das Biest“. Neben der bereits abgedrehten Neuverfilmung von „Mulan“ bringt das Maus-Haus auch eine neue „Arielle“ ins Kino.

Zur Handlung: Mulan Hua, die Tochter und einziges Kind eines hoch dekorierten Soldaten, beschließt, anstelle ihres kranken und geschwächten Vaters dem Einberufungsbefehl des Kaisers Folge zu leisten, wonach aus jeder Familie je ein Mann in der kaiserlichen Armee das Land gegen Eindringlinge aus dem Norden verteidigen muss. Mulan gibt sich in Männerverkleidung als Jun Hua aus und bricht zu einem legendären Abenteuer auf.

Internationale Topstars und renommierte Regisseurin
Vor der Kamera vereint MULAN eine beachtliche Riege internationaler Topstars: Yifei Liu („Forbidden Kingdoms“, „Once Upon A Time“) verkörpert die Titelheldin Mulan. Martial Arts-Legende Donnie Yen („Rogue One: A Star Wars Story“) ist als Kommandant Tung zu sehen. Der amerikanische Schauspieler Jason Scott Lee („Rapa Nui - Rebellion im Paradies“) spielt Böri Khan. Der neuseeländische Shootingstar Yoson An („Mortal Engines“) verkörpert Cheng Honghui. Die Leinwandlegende Gong Li („Die Geisha“, „Miami Vice“) wurde als Xianniang besetzt und Kampfsportlegende Jet Li („Hero“, „The Expandables“) spielt den Kaiser.

Ob die Realverfilmung an seine Zeichentrickvorlage heranreichen kann, davon können sich Fans im März 2020 im Kino selbst ein Bild machen. Das Thema Geschlechterrollen und Männlichkeitsbilder ist jedenfalls heute aktueller denn je. Regisseurin Niki Caro hat bereits mit ihrem hochgelobten Drama um ein junges Maori-Mädchen in „Whale Rider“ ihr unglaubliches Talent zur Inszenierung für unabhängige Heldinnen und der Lebendigkeit traditionsreicher Legenden bewiesen.

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen