27.06.2019 09:46

Undercover-Mission

Arnold Schwarzenegger als schräger Auto-Verkäufer

Arnold Schwarzenegger hat kürzlich undercover als schräger Autoverkäufer Kunden genarrt - und das für einen guten Zweck. Als Gebrauchtwagenhändler Howard Kleiner versuchte der „Terminator“-Star mit aufgepicktem Schnauzer, Fake-Pferdeschwanz unterm Kapperl und Hawaiihemd statt umweltfreundlicher E-Autos Benzinschleudern an die Frau und den Mann zu bringen.

„Ich liebe den Geruch von Abgasen“ oder „Tanken ist besser als Sex“: Mit diesem skurrilen Verkaufsargumenten versucht Arnold Schwarzenegger als Howard Kleiner in einem Clip für eine kalifornische Non-profit-Organisation Benzinschleudern verdutzten Kunden anzudrehen - und macht dabei ganz nebenbei auf die Vorteile von Elektroautos aufmerksam. 

Dass die grottenschlechte Verkleidung mit Schirmkapperl, Hawaiihemd und Fake-Schnurrbart samt Pferdeschwanz nicht ganz aufgeht, zeigt sich jedoch schon am ersten Kunden, dem Arnie einen monströsen Wagen andrehen will. Die verdutzten potenziellen Autokäufer waren nämlich eigentlich auf der Suche nach einem umweltfreundlichen E-Auto und konnten sich die Verwunderung über den schrägen Gebrauchtwagenhändler nicht verkneifen.

Ob die Verkaufsstrategie der „Steirischen Eiche“ aufgeht? Wohl eher nicht. Immerhin verlangen die genervten Kunden schnell nach seinem Chef - der sich dann allerdings wieder als Arnie entpuppt ... 

Der lustige Clip ist Teil der Kampagne „Electric for All“ von Veloz, einer Non-Profit-Organisation in Kalifornien, die sich für die Umrüstung auf elektrische Fahrzeuge einsetzt. Bereits in seiner Zeit als Gouverneur von Kalifornien setzte sich der Schauspieler für die Umwelt ein. Zuletzt besuchte er die Klima-Konferenz in Wien und traf die Klimaaktivistin Greta Thunberg.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 80 Sekunden
Glückstor bringt Algerien Triumph im Afrika-Cup
Fußball International
Gruber, Neuhauser usw.
Promis werben für neues Klimavolksbegehren
Österreich
2 Wochen nach Wechsel
Neo-Stuttgarter Kalajdzic verletzte sich im Test
Fußball International
Was für eine Stimme
ManU-Juwel singt wie Superstar - Mitspieler toben
Fußball International
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich

Newsletter