Mo, 15. Juli 2019
22.06.2019 13:57

Ort noch geheim

Salafisten-Prediger hält Vortrag in Wien

Ein prominenter salafistischer Prediger aus Bosnien-Herzegowina soll am Sonntagabend in Wien auftreten. Wie auf dem Facebook-Account des in Meidling gemeldeten bosnisch-muslimischen Bildungs- und Kulturvereins „Ilum-Haus des Wissens“ angekündigt, wird Safet Kuduzovic als Ehrengast bei einer für 19 Uhr angekündigten Familienzusammenkunft auftreten. Der Veranstaltungsort ist aber noch unbekannt. Ursprünglich war der Auftritt in einer Moschee der Islamischen Föderation Wien (IFW), dem österreichischen Ableger der türkischen Milli-Görüs-Bewegung, geplant. „Aus technischen Gründen“ sei aber der Saal geändert worden.

Die Adresse werde erst am Sonntag kurzfristig bekannt gegeben, hieß es auf der Facebook-Seite des Kulturvereins. Die IFW erklärte auf Anfrage des Nachrichtenmagazins „profil“, die Veranstaltung werde in keiner ihrer Einrichtungen abgehalten. Auf der Website des Bosniers sind übrigens keine Informationen zu dem Auftritt in Wien zu finden.

Extremismusstudie: „Aktuell führender salafistischer Prediger“
In einer vom deutschen Außenministerium finanzierten Studie über Extremismus in Bosnien vom September 2018, auf die sich das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe beruft, wird Kuduzovic als „aktuell führender salafistischer Prediger“ bezeichnet. Ein Report des Western Balkans Extremism Research and Policy Analysis Forum des staatsnahen British Council aus dem Jahr 2018 weist Kuduzovic als „einen Führer der salafistischen Bewegung in der Region“ und „einen der einflussreichsten Missionare in Bosnien“ aus.

Aufruf zur Gewalt gegen Juden
Laut dem Report soll er in einer Brandrede 1999 zur Gewalt gegen Juden aufgerufen und die Todesstrafe für die Schmähung des Propheten gefordert haben. Auch in einer Aufnahme aus dem Jahr 2015 sprach er sich dafür aus, Beleidigungen des Propheten mit dem Tod zu ahnden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich
Spaß im Flieger
Hier macht sich David Alaba über Gnabry lustig
Fußball International
Lange Leidenszeit
Krass! Leipzigs Wolf kann erst 2020 wieder spielen
Fußball International
Rolltreppen kaputt
Der steinige Weg zur Christus-Statue in Rio
Reisen & Urlaub
Wien Wetter

Newsletter