22.06.2019 06:00 |

„Krone“ hilft!

Gemeindebau: Müll fliegt auch aus den Fenstern

Viele Menschen, viele Probleme - die Wiener Gemeindebauten bieten den Mietern günstige Wohnungen. In einer gemeinsamen Aktion der Stadt mit der „Krone“ verschönern wir gemeinsam mit unseren Lesern die Wohnbauten. Ein großes Ärgernis kristallisiert sich da heraus: In den Anlagen stapelt sich der Müll.

Oder er fliegt sogar aus den Fenstern. Wie ein Leser aus einem Gemeindebau in Favoriten berichtet: „Der Reinigungsdienst macht seine Arbeit, keine zehn Minuten später liegt der Mist wieder im Stiegenhaus oder fliegt sogar aus den Fenstern.“ Nicht überall geht es so schlimm zu, aber der Müll bleibt - neben dem Lärm - eines der größten Ärgernisse im Gemeindebau.

„Säcke werden nicht im Müllraum entsorgt, sondern davor abgestellt und teilweise sogar im Kellergang (Geruchsbelästigung und Rattenzucht). Leere Alu-Dosen werden einfach am Treppenaufgang oder im Aufzug abgestellt“, schildert Monika P. aus einem Bau in der Abelegasse in Ottakring. Ähnliches weiß auch Edeltraud S. vom Gemeindebau Vierthalergasse in Ottakring zu berichten: „Beim versperrbaren Müllplatz im Freien liegt immer wieder Sperrmüll, der dann abgeholt wird (dadurch hohe Betriebskosten). Mieter wohnen hier, denen alles egal ist. Alles, was vor der Tür steht, geht mich nichts an, lautet die Devise.“

Mit Maßnahmenpaket gegen viele Probleme
„Um dieses Problem besser zu bewältigen, setzt Wiener Wohnen jetzt schon Ordnungsberater ein und macht Müllplanquadrate“, erklärt Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ). Das Ziel unserer Aktion: Die Stadt Wien analysiert alle Hinweise unserer Leser - und erarbeitet daraus ein neues Maßnahmenpaket für alle Bewohner.

Was stört Sie im Gemeindebau? Schicken Sie uns Ihre Infos an gemeindebau@kronenzeitung.at oder per Post: Wien-Redaktion, Muthgasse 2, 1190 Wien.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen