Auto demoliert:

Mama brachte geflüchteten Sohn zur Polizei

Ihren Sohn brachte eine Welser Mama zur Polizei, nachdem er mit ihrem demolierten Auto nach Hause gekommen war. Nach dem 18-Jährigen, der noch keinen Führerschein hat, war schon wegen eines Unfalls gesucht worden.

In der Nacht vom 15. Juni 2019 auf 16. Juni 2019 lenkte ein Pkw-Lenker seinen Pkw auf der Grieskirchner Straße in Wels in südliche Richtung. Auf Höhe des Hauses Grieskirchner Straße 119 fuhr er gegen den am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der geparkte Pkw auf den Gehsteig geschleudert. Der Pkw-Lenker beging Fahrerflucht. Am Unfallort wurden Teile eines silber/graufarbigen Mazda gefunden. Das Fahrzeug muss vorne rechts stark beschädigt sein.

Späte „Reue“
Der 18-Jährige aus Wels kam drei nun zusammen mit seiner Mutter auf die Dienststelle und hat den Verkehrsunfall gestanden. Der 18-Jährige besitzt noch keinen Führerschein. Er gab an, dass er sich gegen 5 Uhr den Fahrzeugschlüssel genommen habe und noch eine Runde durch die Stadt fahren wollte. Beim Hantieren am Radio sei es dann zu dem Unfall gekommen. Anschließend sei er wieder heimgefahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen