02.06.2019 09:00 |

Zum Ring-Spektakel:

7 Fragen und Antworten

Der Countdown läuft! Nicht einmal mehr einen Monat müssen die Motorsportfans mit der Formel 1 auf den großen Höhepunkt in Spielberg warten. Vorjahressieger Max Verstappen im Red Bull, der von zahlreichen Holländern begleitet wird, will wieder seine Muskeln zeigen.

1. Gibt es noch Tickets fürs Formel-1-Wochenende?
Ja, in allen Kategorien - „wer sich einen Sitzplatz auf einer Tribüne sichern möchte, sollte sich aber beeilen“, heißt es vom Projekt Spielberg. Generell sind die Murtaler mit dem Vorverkauf bisher „sehr zufrieden“. Tickets sind beim Projekt Spielberg oder im Internet unter www.gpticketshop.com erhältlich.

2. Wer sind die Gejagten?
Die Silberpfeile von Mercedes! Was das Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas derzeit auf die Strecken dieser Welt zaubert, ist einmalig. Die heurigen Sieger in chronologischer Reihenfolge: Bottas, Hamilton, Hamilton, Bottas, Hamilton, Hamilton. Noch Fragen? Ob sich das in den beiden Rennen vor Spielberg in Montreal (9.6.) und Le Castellet (23.6.) noch ändert?

3. Wer ist der Titelverteidiger in Spielberg?
Red-Bull-Pilot Max Verstappen. Frenetisch wurde er von 20.000 mitgereisten Fans aus Holland (die meisten campten in Spielberg) gefeiert. Dieses Kunststück würde „Mad Max“ nur zu gerne wiederholen.

4. Wie sehr wird Niki Lauda heuer fehlen?
Sehr! Niki Lauda prägte über Jahre hinweg den Grand Prix von Österreich - egal ob als Fahrer oder später als Manager von Mercedes. Lauda war außerdem der einzige rot-weiß-rote Sieger in Spielberg. Was auch Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko unterstreicht: „Ohne Niki, seine Erfolge und sein Engagement würden wir heutzutage nicht in Spielberg fahren.“

5. Gibt es noch freie Zimmer im Murtal?
„Die Buchungslage ist sehr, sehr gut“, sagt Michael Ranzmaier-Hausleitner, der Vorsitzende des Tourismusverbands. Um den Red Bull Ring gibt es kaum noch freie Zimmer, auf den Campingplätzen ist allerdings noch genügend Platz.

6. Wie groß ist die Nachfrage nach Unterkünften?
Subjektiv ist die Nachfrage noch größer als im ohnehin guten Vorjahr, „das merken wir auch bei uns im Hotel Hubertushof, ich würde von 30 Prozent mehr Anfragen sprechen.“ Auch heuer werden neben Österreichern wieder viele Niederländer erwartet und mehr Italiener. Dazu wie immer Deutsche, Osteuropäer, Engländer, Schweden. Ein Problem sind allerdings diverse Trittbrettfahrer, die nicht korrekt registrierte Zimmer anbieten.

7. Welche wirtschaftlichen Auswirkungen haben die Ring-Events?
„Im Beobachtungszeitraum von 2007 bis 2016 konnte die Anzahl der Gästebetten im Umfeld des Red Bull Rings um mehr als 21.800 gesteigert werden“, weiß Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Seit 2014 stiegen die Gästenächtigungen im Murtal um 25 Prozent an, dazu wurden mehr als tausend Vollzeitarbeitsplätze im Tourismus geschaffen. Die Jahresumsätze im Fremdenverkehr (60 Millionen Euro) und die regionale Wertschöpfung (24 Millionen Euro) konnten in zehn Jahren vervierfacht werden. Die Touristiker dürfen sich also freuen.

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Jakob Traby
Jakob Traby

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 23°
leichter Regen
17° / 24°
leichter Regen
18° / 24°
leichter Regen
16° / 27°
wolkig
16° / 23°
leichter Regen

Newsletter